Chavroux Ziegenfrischkäse trifft Thymian und Rosmarin: Milder Geschmack mit besonderer Kräutermischung

Holen Sie sich das mediterrane Lebensgefühl nach Hause! Chavroux hat ab sofort eine weitere Ziegenfrischkäse-Überraschung für Sie: Die neue Sorte „Thymian-Rosmarin“ verführt Sie mit einer feinen typisch mediterranen Kräutermischung und sorgt für ein frisches und sonniges Genusserlebnis – wie ein Urlaub in Südfrankreich!

Der Käse in der aufmerksamkeitsstarken, pyramidenförmigen Verpackung ist ein unkomplizierter Begleiter von gutem Essen mit Freunden oder einem besonderen Mahl zu zweit. Der französische Frischkäse von Chavroux wird aus 100 Prozent Ziegenmilch hergestellt und schmeckt durch seine Frische und Cremigkeit immer unvergleichlich mild und angenehm. Zum Beispiel auf frischem Brot oder als raffinierte Zutat in der warmen Küche.

Leckere Rezeptideen von Chavroux Die gute Nachricht für Gesundheitsbewusste: Ziegenkäse ist weniger fett als Käse aus Kuhmilch, und die Laktose im Ziegenfrischkäse (4% auf 100g) kann leichter abgebaut werden als bei Frischkäse aus Kuhmilch. Er eignet sich daher perfekt für eine gesunde und genussvolle Ernährung. Leckere Rezepte für Feinschmecker und Ziegenkäse-Einsteiger gibt es auf

www.ich-liebe-kaese.de

Die neue Chavroux-Sorte „Thymian-Rosmarin“ ist ab sofort im Lebensmittelhandel erhältlich. Die unverbindliche Preisempfehlung für die 150g-Packung liegt bei 2,19 Euro.

Leckere Rezepte für Feinschmecker und Ziegenkäse-Einsteiger

Coraya: lecker-leichter Surimi-Genuss mit nur vier Prozent Fett

Die zarten Surimi-Sticks von Coraya sind mit ihrem frischen maritimen Geschmack der ideale Snack, eignen sich aber auch als Toppings für raffinierte Rezepte. Für die Sticks verwendet Coraya zahlreiche gute Zutaten, die in Anlehnung an eine traditionelle asiatische Rezeptur in einem schonenden Dampfgarungsprozess verarbeitet werden. Da sie aus dem Besten vom Fisch - hauptsächlich Alaska-Seelachs - hergestellt werden, enthalten sie viele wertvolle Nährstoffe. Für die Coraya-Produkte wird ausschließlich Rohware aus nachhaltigem Fischfang verwendet. Dies bestätigt auch das MSC-Gütesiegel.

Wie und wann schmeckt Coraya am besten?

Die Möglichkeiten sind endlos! Ganz unkompliziert ist Fish & Dip, ein maritimer Snack mit je einer von vier aromatischen Soßen zum Dippen: Cocktail, Dill, Aioli und Curry. Einfach die Tüte aufreißen und sofort lossnacken!

Mit den Coraya Meeres-Stäbchen können Sie vielen Gerichten zusätzlichen Pfiff geben. Verwenden Sie sie doch mal als raffiniertes Topping für knackige Salate oder Pastagerichte. Auch aus einer schlichten Gemüse-Pfanne wird mit den Meeres-Stäbchen ganz einfach und schnell eine neue Kreation für Gourmets.

Wo findet man Coraya?

Das Coraya-Sortiment finden Sie im Kühlregal Ihres Supermarktes – neben anderen Fisch-Spezialitäten (Räucherlachs, Hering…). Coraya – Meer Geschmack, Meer Genuss, Meer Spaß!

Weitere Informationen und tolle Rezeptideen unter www.coraya.de

Festival der Sinne: Elsässer Weine

Das Elsass ist die Genussregion par excellence. Gleich hinter der deutsch-französischen Grenze, im Schutz der Vogesen gelegen, erwartet den Reisenden ein kulinarisches Paradies. Kaum eine Region zählt eine so hohe Dichte an Sterneköchen und Gourmetrestaurants wie das Elsass. Ob typischer Elsässer Flammkuchen oder internationale Küche – das Elsass lässt die Herzen genussfreudiger Reisender höher schlagen. In Kombination mit den terroirgeprägten Weinen der Region, von Elsässer Riesling über Elsässer Gewurztraminer bis hin zum perlenden Crémant d’Alsace wird die Reise durch das Elsass zum Erlebnis für alle Sinne!

Von leichten und fruchtigen Weinen bis hin zu üppigen, körperreichen reicht die Stil-Palette. Die Elsässer Weißweine entfalten besonders nach mehreren Jahren der Reife ihre Einzigartigkeit. Das macht sie auch zu großartigen Essensbegleitern. Ob leichte Speisen, ein festlich opulentes Mahl – in der Palette der Elsässer Weine findet sich zu jedem Anlass der passende Tropfen.

Einen Schaumwein zum Aperitif? Der Crémant d‘Alsace ist ein perfekter, edler Einstieg. Dazu kommen fruchtige und spritzige Weißweine, reife und komplexe Vertreter und natürlich exzellente Rotweine mit Frucht und Struktur. Nicht zu vergessen die Süßweine (Vendanges Tardives und Sélection de Grains Nobles), die zu den weiteren Highlights des Elsass zählen.

Besuchen Sie die Elsässer Weine auf www.ElsässerWeine.com

Fein & Pikant: Florette Emotions

Ab Mitte November wird eine neue verzehrfertige Salatmischung die einzigartige Produktlinie Florette Emotions ergänzen: Fein & Pikant, eine bunte und raffinierte Mischung aus samtig-grünem Feldsalat, feurig-würzigem Rucola und feinen Streifen geraspelter rote Beete (roh).

Florette hat für Sie eine Salatkomposition nach geschmacklichen, qualitativen und farblichen Aspekten kreiert, die gleichermaßen abwechslungsreich wie außergewöhnlich ist.

Mit einem leckeren Dressing wird Fein & Pikant zur idealen Salatmahlzeit – die vor allen Dingen einfach und schnell zubereitet ist. Fein & Pikant passt aber auch perfekt zu Fleisch oder Fisch, zu winterlichen Gerichten und zu Ihren Festtagsmenüs.

Unser Rezepttipp zu Braten, Wild- oder Entengerichten: Fein & Pikant mit Orangenscheiben

Zutaten für 4 Personen

1 Beutel Salat Fein & Pikant

2 Orangen

1 Ziegenkäse

25g Pinienkerne

20ml Orangensaft

3 EL Olivenöl

1 EL Essig

1 TL Dijon-Senf

Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Orangen schälen, in Scheiben schneiden. Die Scheiben vierteln. Den Salat mit Orangen, Pinienkernen und gewürfeltem Ziegenkäse garnieren.

Nun die Vinaigrette zubereiten: mit einem Schneebesen das Olivenöl, den Dijon-Senf, Essig, Salz und Pfeffer verrühren und den Saft der Orangen dazu geben.

Knackige Salatrezepte: Florette

Honeycrunch: der knackig–süß–saure Apfel zum Kochen

Die neue Geheimzutat für Ihr Dinner liegt ganz nah: Schauen Sie mal in Ihren Obstkorb! Ein Apfel peppt warme Gerichte auf und sorgt für einen fruchtig–leichten Geschmack. Wichtig ist, dass Sie zum Kochen eine Apfelsorte wählen, die nicht durchweicht. Honeycrunch–Äpfel vereinen leichte Süße mit fruchtiger Säure und knackigem Biss. Und den behalten sie auch in Pfanne und Ofen. Geben Sie Ihren Rezepten eine neue Note – mit Honeycrunch als Beilage oder Kochzutat.

Zum Beispiel roh im Salat, in Scheiben gebraten zu Geflügel oder gebacken in einer herzhaften Tarte. Die Äpfel eignen sich natürlich auch für die süße Winter- und Weihnachtsbäckerei oder als gesunder Snack einfach pur zwischendurch. Lassen Sie sich inspirieren.

Hier finden Sie eine Menge Rezepttipps mit Honeycrunch

Label Rouge – französisches Geflügel aus bäuerlicher Freilandhaltung

Label Rouge ist keine Handelsmarke, sondern ein amtliches, vom französischen Landwirtschaftsministerium erteiltes Gütesiegel. Seit bereits rund 50 Jahren steht das rot-weiße Logo für höchste Qualität und Traditionsprodukte aus bäuerlicher Herstellung. Die Label-Rouge-Züchter verpflichten sich, besondere Vorschriften einzuhalten.

Artgerechte Aufzucht

Für die Label-Rouge-Züchter steht artgerechte Aufzucht an erster Stelle. Alle Produktionsstufen unterliegen diesbezüglich strengen Vorschriften. So garantiert das Gütesiegel zum Beispiel die Haltung von höchstens elf Tieren pro Quadratmeter im Stall (anstatt 20 bis 25 bei üblichen Aufzuchtmethoden) und einen Auslauf im Freien von mindestens zwei Quadratmetern pro Tier.

Lange Aufzucht

Für die Aufzucht nehmen sich die Züchter doppelt Zeit: Zum Beispiel beträgt das Schlachtalter von Label-Rouge-Hähnchen mindestens 81 Tage im Vergleich zu 32 bis 40 Tagen für herkömmliches Hähnchen. So kann sich der besondere, intensivere Geschmack in aller Ruhe entwickeln.

Bäuerliche Freilandhaltung

Das Wohlbefinden der Tiere liegt den Züchtern besonders am Herzen. Label-Rouge-Geflügel ist im Freien zu Hause, auf großen, schattigen, mit Gras bewachsenen Auslaufflächen.

Gesunde Futtermittel

Label-Rouge-Tiere erhalten rein vegetarische, 100% pflanzliche Kost, die zu mindestens 75% aus Getreide besteht. Hinzu kommen pflanzliche Proteine, Vitamine und Mineralien, kleine Kiesel, Gras, Regenwürmer und Insekten vom Feld.

www.gefluegel-labelrouge.com

König des Dijon Senf: Maille Dijon Originale

Als Wundermittel der französischen Küche gibt Senf zahlreichen Gerichten den letzten Pfiff. Sein berühmtester Vertreter, der Dijon-Senf ist heute weltbekannt. Ganze Körner bis zum Schluss, das ist das Geheimnis des Senfs aus Dijon, der Hauptstadt des französischen Burgund.

Bereits im 13. Jahrhundert begann man hier mit der Senfproduktion. Dabei wurden die Senfkörner, anders als sonst üblich, erst ganz zum Schluss zermahlen und konnten so ihre volle Schärfe entfalten. Die Intensität der Geschmacks- und Aromastoffe wird somit besonders gut erhalten und verflüchtigt sich nicht schon beim Vermischen der Zutaten. Dies ist das Besondere bei der Produktion von Dijon-Senf und das Unterscheidungsmerkmal zu den anderen Senfsorten wie bspw. Mittelscharf.

Der König des Dijon-Senfs, nämlich der Maille Dijon Originale, ist das Herzstück des großen Sortiments der weltbekannten Senf Marke MAILLE. Mit unveränderter Rezeptur seit nun über 260 Jahren und seiner markanten Schärfe eignet sich der Maille Dijon Senf hervorragend zum Würzen und Verfeinern von Saucen, Dips, Vinaigrettes und kalten Platten. Man mag es kaum glauben, sogar ein „langweiliges“ Würstchen wird mit der raffinierten Senfkreation so richtig aufgepeppt. Kein Wunder dass der Maille Senf seine Marktführerschaft behaupten und immer weiter ausbauen kann.

www.maille.com

Noilly Prat ist ein Star in Bar und Küche

Noilly Prat trägt das Aroma südlicher Kräuter und Gewürze in sich. Dafür lieben ihn Barkeeper genauso wie Köche. Doch woher kommt der trockene Franzose, der als Drink begeistert und als Zutat ganze Menüs veredelt?

Das Herstellungsverfahren ist einzigartig: Unter freiem Himmel lagern in Marseillan, einer kleinen Hafenstadt an der südfranzösischen Küste, hinter alten Mauern reihenweise Weinfässer. Ein ganzes Jahr lang sind sie Wind und Wetter ausgesetzt. In ihnen reifen die hier in der Region angebauten Weißweine Picpoul und Clairette.

Haben Zeit und Elemente ihr Werk vollendet, greift Kellermeister Jean-Louis Mastoro ein: Er mischt die Weine und fügt ihnen die Mistelle, ein mit Weinalkohol versetzter Most der Muskattraube, hinzu. Mit Essenzen von Zitrone und Himbeere betont er die fruchtige Note. Das Wunderbarste aber kommt zum Schluss: Während der Mazeration aromatisiert Mastoro den Wein mit einer streng geheimen Komposition aus über 20 Kräutern und Gewürzen.

Erfunden hat dieses Rezept 1813 Joseph Noilly. Gemeinsam mit seinem Schwiegersohn Claudius Prat begründete er die legendäre Geschichte des trockenen Wermuts. In Marseillan genießen sie Noilly Prat seit jenen Tagen am liebsten pur auf Eis – oder auf frischen Austern. Ein unvergleichlicher Genuss!

www.noillyprat.com

Saveurs d’Antan Tomaten von Prince de Bretagne

Rustikale Formen, leuchtende Farben und intensive Geschmackserlebnisse – das bieten die alten Tomatensorten, die Prince de Bretagne für Sie wiederentdeckt hat. Jede Holzkiste und jedes Schälchen mit dem Mischsortiment von "Saveurs d’Antan" ist einzigartig und bietet Ihnen selten gewordene Tomatensorten in verschiedenen Formen und Farben.

Ob schwarze Krimtomaten, San Marzano, Ochsenherztomaten, Andenhorntomaten, Green Zebra, rosafarbene Tomaten, Ananastomaten, gelbe, orangefarbene oder gestreifte Tomaten – Saveurs d’Antan bietet ein attraktives Entdeckungspaket für Kulinarikfans, die gern ein wenig Abwechslung und Farbe in ihre Küche bringen wollen.

Saveurs d’Antan Tomaten von Prince de Bretagne