Antipasti

Wer liebt sie nicht, die bunten Antipasti, die beim Italiener in der Auslage liegen? Antipasto – oder Antipasti in der Mehrzahl – bedeutet Vorspeise. Klassische Antipasti sind beispielsweise mariniertes Gemüse wie Zucchini, Paprika oder Pilze sowie Parmaschinken mit Melone oder Bruschetta. Haben Sie Lust sie auch zuhause zuzubereiten? Wir haben ganz wunderbare Antipasti-Rezepte für Sie!
In diesem Artikel
Rezepte mit Antipasti
Beilage: Ciabatta
Antipasto: Bruschetta
Kochschule: Zucchiniblüten

Rezepte mit Antipasti

Antipasti werden warm oder kalt serviert und zeichnen sich durch ihre große Vielfalt aus. Neben klassischen Antipasto-Rezepten finden Sie in unseren Rezeptsammlungen kalte italienische Gerichte und italienisches Fingerfood.

Beilage: Ciabatta

Ciabatta mit Olivenöl
Als Beilage zu Antipasti ist sich frisches Ciabatta ideal. Probieren Sie unser Rezept für selbst gemachte Ciabatta mit Olivenöl – außen herrlich knusprig, innen schön luftig.
45 Min. plus Gehzeit 15:30 Stunden plus Backzeit 1 Stunde
63 kcal 2 g Eiweiß 1 g Fett 12 g KH

Antipasto: Bruschetta

Bruschetta
Bruschetta vor der Hauptspeise ist der ideale Auftakt. Die gerösteten Brotscheiben schmecken besonders gut mit Tomaten, können aber auch mit anderen Belägen serviert werden. Probieren Sie unsere Rezepte!

Kochschule: Zucchiniblüten

Gefüllte Zucchiniblüten
Wenn Sie bisher nur die Zucchini selbst gegessen haben, probieren Sie unbedingt auch die Blüte der Pflanze aus. Denn Zucchiniblüten gelten als begehrte Delikatesse.