Topaz: Der Saftige

Der Topaz hat ein sehr saftiges und leicht säuerliches Fruchtfleisch, dass besonders gut in Suppen und Säften zur Geltung kommt. Da diese Sorte eine natürliche Schorfresistenz aufweist, eignet sie sich gut für den Bio-Anbau.

Boskoop: Der Saure

Der Boskoop hat eine ausgeprägte Säure und ein sehr festes Fleisch. Aufgrund dessen ist er von allen Apfelsorten am besten zum Backen geeignet, beispielsweise für Apfelkuchen. Aber auch als Apfelmus macht sich diese Sorte gut.

Gala Royal: Der Kleine

Die Äpfel der Sorte Gala Royal sind relativ klein, dafür aber umso aromatischer. Das feste, gelbe Fruchtfleisch ist nur mäßig saftig und schmeckt fein säuerlich-süß. Diese Sorte eignet sich gut zum Kochen. Beispielsweise in Kombination mit Kartoffeln, Kräutern oder Milchspeisen.

Elstar: Der Begehrte

Dieser rot-grüne und kugelige Apfel ist der Elstar. Er hat ein sehr saftiges und fein säuerliches Fruchtfleisch und eignet sich besonders gut für Salate, Kuchen oder für Rezepte mit Käse. Was viele nicht wissen: Der Elstar ist eine Kreuzung aus den Sorten "Golden Delicious" und "Ingrid Marie".

Holsteiner Cox: Der Würzige

Der Holsteiner Cox ist ein besonders würziger und fruchtiger Apfel. Aufgrund seiner feinen Säure und seinem festen Fleisch eignet er sich besonders als Bratapfel. Dabei ist er sowohl für herbe, als auch süße Bratapfel-Variationen verwendbar. Auch für Kuchen ist er beliebt.

Jonagored: Der Vielseitige

Dieser rot-gelbe Apfel ist von Oktober bis Juli genussreif und weist ein festes Fruchtfleisch auf. Im Jahre 1968 gezüchtet und getauft gehört dieser Apfel zu den Revolutionären unter Seinesgleichen und stößt deshalb in der Küchen auf keine Verwendungsgrenzen. Ob als Apfelmus, Bratapfel oder zu Kräutern, der Jonagored ist vielfältig verwendbar.

Red Prince: Der Rote

Der Red Prince hat ein süßliches Aroma und schmeckt das ganze Jahr über gut. Sein Markenzeichen ist die tiefrote Farbe, die einem sofort ins Auge fällt. Aufgrund seiner festen und knackigen Konsistenz ist er ein guter Begleiter für herbe Gerichte, beispielsweise rotes Fleisch.

Golden Delicious: Der Beliebte

Der Golden Delicious ist die weltweit am häufigsten angebaute Apfelsorte. Die Schale des Apfels ist satt Gelb. Das Fruchtfleisch ist mäßig fest und weist sowohl eine leichte Süße als auch eine feine Säure und Würze auf. Der Golden Delicous wird gern pur gegessen, eignet sich aber auch zum Braten oder Backen.

Braeburn: Der Rekordhalter

Der Braeburn ist unter den Äpfeln der Rekordhalter im Vitamin-C-Gehalt. Er hat ein sehr saftiges Fleisch und einen süß-säuerlichen Geschmack. Diese Sorte harmoniert mit kräftigen Käsesorten, wie beispielsweise einem Bergkäse. Er lässt sich aber auch gut zu Apfelmus weiterverarbeiten.

Cameo: Der Süße

Der Cameo gehört zur Sorte "Caudle" und hat ein ausgewogenes Süße-Säure-Verhältnis, weshalb er zu vielen Gerichten passt. Das Aroma des Apfels schmeckt leicht parfümiert, sehr fruchtig und angenehm süß. Nicht zuletzt deswegen passt diese Sorte besonders gut zu Nachspeisen.