Apfelkuchen: die besten Rezepte

Apfelkuchen ist ein beliebter Kuchenklassiker und ist nicht nur zur Apfelernte im Herbst ein Genuss. Besonders lecker wird Apfelkuchen mit frischen Äpfeln. Hier finden Sie die besten Apfelkuchen-Rezepte.
Apfelkuchen: die besten Rezepte

Gedeckter Apfelkuchen: dieser klassische Kuchen kommt immer gut an.

Lieblingsrezepte für Apfelkuchen

Feiner Apfelkuchen
Im Teig steckt Marzipan, die Glasur veredeln Aprikosenkonfitüre und Amaretto - sehr fein eben
55 Min. plus Abkühlzeit
337 kcal 5 g Eiweiß 19 g Fett 34 g KH
Apfelschnitten mit Eierlikörguss
Etwas aufwändiger, dafür umso leckerer, ist dieses feine Rezept mit Eierlikör.
120 Min.
625 kcal 9 g Eiweiß 34 g Fett 68 g KH
Apfelkuchen mit Toffeesirup
Ein Apfelkuchen der besonderen Art. Toffeesirup gibt den besonderen Kick.
90 Min.
398 kcal 6 g Eiweiß 22 g Fett 40 g KH
Gedeckter Apfelkuchen
Saftige Füllung, zart mürbe Hülle und prima vorzubereiten: Besser kann man Gäste nicht beglücken.
35 Min. plus Kühl- und Ziehzeit mindestens 3:30 Stunden plus Abkühlzeit mindestens 4 Stunden
502 kcal 5 g Eiweiß 21 g Fett 66 g KH
Apfelküchle mit Sauerrahmeis
Apfelküchles I-Tüpfelchen:
 zu frisch ausgebackenen, zart umhüllten Apfelringen ein Klacks selbst gemachtes Sauerrahmeis.
90 Min. plus Gefrierzeit ca. 1 Stunde plus Ruhezeit 15 Minuten
640 kcal 10 g Eiweiß 33 g Fett 73 g KH

Weitere Apfelkuchen Rezepte

Video Rezepte: Apfelkuchen

Apfelkuchen schnell und fein

Bei diesem Rezept werden die Zutaten Zucker, Eier, Butter, Milch, Mehl und Backpulver nacheinander zugegeben und immer wieder verrührt. Dann den Teig auf einem Backblech verteilen und die Apfelspalten auf den Teig legen. Das Backblech mit dem Kuchen in den Backofen schieben und backen. 

Apfelstrudel mit Vanillesoße

Christine Bergmeier zeigt im Video Schritt-für-Schritt, wie ein Apfelstrudel mit Vanillesoße gemacht wird. 

Was für Äpfel für den Apfelkuchen?

Für einen köstlichen Apfelkuchen eignen sich vor allem feste, säuerliche Äpfel wie Boskop, Cox Orange, Gala, Gravensteiner oder Red Delicious. Aber auch hier gilt: Erlaubt ist was schmeckt. Wenn sie lieber eine süßliche Apfelsorte verwenden wollen, können Sie die Zuckermenge im Teig etwas reduzieren, sonst wird es schnell sehr süß. Beträufeln Sie die Äpfel nach dem Schälen und Schneiden sofort mit Zitronensaft, so werden sie nicht braun und behalten auch nach einer kurzen Lagerung ihre Farbe. Außerdem verleiht Zitrone dem Kuchen zusätzlich eine frische Note.

Was passt in einen Apfelkuchen?

In einen Apfelkuchen gehören frische Äpfel. Als Spalten, Würfel, Viertel, ganz oder als Mus: Äpfel verleihen Kuchen eine fruchtige Note und machen ihn saftig und aromatisch. Die Äpfel im Kuchen können sowohl auf dem Teig verteilt, untergehoben, mit einem Guss, Teiggitter oder Streuseln bedeckt oder als Apfelmus im Teig oder in der Füllung verarbeitet werden.

Auch Nüsse passen gut in den Apfelkuchen: Mandeln, Haselnüsse oder Walnüsse geben dem Apfelkuchen biss und Aroma. Fruchtige Komponenten wie Rosinen, Beeren oder Fruchtkonfitüren machen den Apfelkuchen frisch.

Lagerung von Apfelkuchen

Zwei bis drei Tage hält der fertig gebackene Kuchen bei Zimmertemperatur. Nach dem Anschneiden am Besten mit Frischhaltefolie umwickeln oder in einer Frischhaltedose verpacken. Im Kühlschrank hält er etwa fünf bis sechs Tage. 

Tipp: Besonders lecker schmeckt der Apfelkuchen, wenn er vor dem Verzehr nochmal kurz im Backofen erwärmt wird. 

Apfel: Rezepte und Tipps
Der Apfel ist vielseitig und gesund dazu. Knackig und frisch schmeckt er am besten! Lesen Sie unsere Küchentipps rund um den Apfel und probieren Sie unsere köstlichen Rezepte mit Apfel.
Backen
Wir lieben es zu backen und teilen unsere Freude daran mit Ihnen! Denn frisch gebackenem Kuchen, kleinen knusprigen Keksen, cremigem Cheesecake oder einer opulenten Torte kann doch wirklich niemand widerstehen. Entdecken Sie hier einfache und raffinierte Rezepte und verwöhnen Sie Ihre Lieben mit den Köstlichkeiten!