Balkanküche

Die Balkanküche hat kulinarisch einen deftigen Charakter, man denke nur an Gerichte wie Cevapcici, Bratreis oder Gulasch. Doch der Balkan kann auch anders: im südosten Europas sind süße Desserts und opulente Torten ebenso beliebt.
In diesem Artikel
Bulgarische Küche
Ungarische Küche
Kroatische Küche
Rumänische Küche
Serbische Küche

Rezepte aus der Balkanküche

Die kulinarische Kochart in unter anderem Ungarn, Bulgarien, Kroatien, Moldawien und Serbien wird als Balkanküche zusammengefasst. In den Rezeptklassiker dieser südosteuropäischen Länder werden die Einflüsse der mediterranen Küche durch osteuropäische und orientalische Merkmale ergänzt. Beliebte Zutaten in dieser Region sind Hackfleisch, Reis, Paprika, Tomaten, Kohl, Joghurt und Feta, die beispielsweise für würzige Reispfannen, gefüllte Hacksteaks und kühlende Dips genutzt werden.

Doch die Balkanküche überzeugt nicht nur mit herzhaften Gerichten, sondern weiß auch mit süßen Speisen zu begeistern: Bekannt ist vor allem die ungarische Dobos-Torte, die aus sechs Schichten und reichlich Schokoladen-Creme und Karamell-Glasur besteht.

Begleiten Sie uns auf eine kulinarische Reise durch die Balkanstaaten und lernen Sie mehr über die ländertypischen Gerichte. Zum Einstieg haben wir für Sie eine Bilderstrecke mit bunt gemischten Rezepten aus der Region zusammengestellt.

Balkanküche
Cevapcici (gegrillte, würzige Hackrollen) sind in der Balkanküche ein Rezeptklassiker

Bulgarische Küche

Die bulgarische Küche ist ländlich geprägt, wodurch sie einen bodenständigen Charakter aufweist. Beliebt sind Eintopfgerichte, die der Jahreszeit angepasst werden: Im Winter kommen Kohl, Kartoffeln und Fleisch in den Eintopf, im Frühjahr sind Varianten mit Spinat, Erbsen und anderem saisonalem Gemüse beliebt. Auch gerne gegessen werden Fisch- und Meeresfruchtspezialitäten wie Oktopussalat, frittierte Sprotte oder gefüllter Kalmar, die neben kalten Suppen als Vorspeise oder Snack gereicht werden können. Erfahren Sie in unserem Special mehr über bulgarische Spezialitäten:

Bulgarische Küche
Bulgarien und seine Küche sind immer noch stark ländlich geprägt. Viele Familien produzieren ihre eigenen Lebensmittel wie Schafskäse, Fleisch und Gemüse. Dadurch hat diese Balkan Küche noch einen sehr ursprünglichen Charakter.

Ungarische Küche

Gulasch ist wohl das bekannteste Gericht aus Ungarn, doch die ländertypische Küche hat mehr zu bieten, als dieses deftige Fleischgericht. Beispielsweise Pogatschen, herzhafte Teigtaschen, die aus Kartoffelteig hergestellt und mit Käse oder Grieben gefüllt werden oder Lángos, frittierte Hefefladen mit Käse oder Sauerrahm. Wer es lieber süß mag, wird mit den ungarischen Backwaren glücklich: Die Dobos- oder Esterházy-Torten sind opulente Backwaren, die viele Ihresgleichen in den Schatten stellen. Mehr über die ungarische Küche erfahren Sie in unserem Special:

Ungarische Küche
Die ungarische Küche ist eine der besten Küchen Osteuropas und kann großzügig noch zur Balkan-Küche dazugerechnet werden. Sie hat einfache bäuerliche Gerichte wie Pörkölt hervorgebracht, ist aber auch bekannt für ihre opulenten Süßspeisen. Allgegenwärtig in der Balkan Küche ist das Gewürz Paprika.

Kroatische Küche

Hätten Sie's gewusst? Die kroatische Küche hat Highlights wie hochwertige Olivenöl sowie Trüffel zu bieten, denn die klimatischen Bedingungen sind für Oliven und den im Boden wachsenden Pilz optimal. In der Alltagsküche sind in Kroatien Trüffel jedoch nicht die Regel, werden jedoch durch das beliebte Gericht Cevapcici, zu denen Sauerrahm oder Ajvar gereicht wird, gebührend ersetzt. Was sonst noch in Kroatien auf den Teller kommt? Das haben wir in unserem Special für Sie zusammengefasst.

Kroatische Küche
Kroatien liegt an der Adria und verbindet durch seine geographische Lage die Balkan Küche mit der Mediterranen Küche. Spezialitäten wie Trüffel und Olivenöl sind hier ebenso heimisch wie Cevapcici und der Käse Paski Sir. In Kroatien finden Gourmets wohl die hochwertigste Balkan Küche.

Rumänische Küche

Die rumänische Küche weist viele Einflüsse aus Russland, Türkei und Ungarn auf. Außerdem wird diese Länderküche durch natürliche Einflüssen, wie dem Fischreichtum im Schwarzen Meer geprägt. Erfahren Sie in unserem Special noch mehr über die rumänische Küche und entdecken Sie köstliche Rezepte.

Rumänische Küche
Die Rumänische Küche hat die Einflüsse vieler Kulturen beispielsweise aus Russland der Türkei und Ungarn, aufgenommen. Die Balkanküche Rumäniens wird zudem von ihren natürlichen Ressourcen wie dem Fischreichtum im Schwarzen Meer geprägt.

Serbische Küche

Ob Kohlrouladen, Reisgerichte oder starker Kaffee - in Serbien kommen Gerichte und Getränke mit kräftigen Aromen auf den Tisch, denn die Kulinarik des Landes unterliegt orientalischen Einflüssen. Sie möchten noch mehr über die serbischen Essgewohnheiten erfahren? Mit einem Klick sind sie in unserem Länderspezial.

Serbische Küche
Die serbische Küche ist vor allem für ihren Fleischreichtum bekannt. Lammfleisch und Kohlrouladen werden mit scharfem Ajvar gewürzt. Die serbische Küche ist wohl die typischste Vertreterin der Balkanküche.