Beignets

Beignets bezeichnen süße oder herzhafte Gebäckstücke bestehend aus Gargut und Teighülle. Um frische Beignets herzustellen, taucht man Obst, Fleisch, Fisch oder Gemüse in Teig und frittiert sie anschließend. Die Franzosen verwenden Brandteig. Lesen Sie hier, mit welchem Teig Sie köstliche Beignets noch umhüllen können.

Beignets: der Teig

In Frankreich verwendet man oft Brandteig für Beignets. Alternativ kann man Beignets aber auch mit Hefe- oder Bierteig herstellen, wie in unserem Rezept für Ananas Beignets .

Beignets: mit Obst

Beignets mit Obst sind ein tolles Dessert und lassen sich je nach Geschmack zum Beispiel mit Ananas, Äpfeln oder Birnen zubereiten. Dafür das Obst schälen und in Scheiben schneiden, durch den Teig ziehen und die Beignets in einer heissen Ölwanne von beiden Seiten frittieren. Beignets heiß servieren. Dazu passt hervorragend Vanilleeis oder Sabayon, wie in unserem Rezept für Apfelbeignets mit Calvados-Sabayon.

Beignets: mit Fisch, Fleisch oder Gemüse

Gerade die Franzosen bevorzugen eher herzhafte Beignets mit Fleisch, Fisch oder Gemüse. Wie in unserem Rezept für Blumenkohl-Beignets, verwendet man für typisch französische Beignets einen fluffigen Brandteig.