El Camino del Vino

Charlie Artuarola ist ein international gefragter Weinkenner und Sommelier. Auf einer der wichtigsten Weinkonventions der Welt geschieht ihm das größte Unheil: Er verliert seinen Geschmackssinn. Und nun?

Charlie Artuarola arbeitet international als Sommelier. Auf einem Weinevent in Argentinien erheilt in ein Schicksalsschlag: Er verliert Geruchs- und Geschmackssinn. Chardonnay, Syrah, Riesling - alles schmeckt gleich. Sein Freund und Önologe Michel Rolland, rät: "Wasch Deinen Gaumen mit den besten und ältesten Weinen." Charlie beginnt eine tragikomische Reise durch die Welt der Weine, von Großen Gewächsen bis zu den kleinsten Fincas. Die Suche nach dem besten Wein gerät zur Suche nach sich selbst, und so muss sich Charlie am Ende den Problemen seiner Kindheit stellen.

Es kocht Sonja Frühsammer

Nach dem Film verwöhnt die Gourmetköchin Sonja Frühsammer die Filmfreunde mit einer argentinischen "Fiesta del Gusto". Zunächst serviert sie zur Vorspeise Traubenchutney, Ziegenkäse und getrockente schwarze Oliven. Beim Hauptgang können ihre Gäste wählen zwischen dem vegetarischen "Asado de Verdura" mit Artischocke, Paprika, Tortilla und Rotweinschalotten oder dem "Asado del Carne" mit Short Rib und Entrecote, Tortilla und Cazuela mit Bohnen. Zum Dessert gibt es Mousse au Chocolat mit Mate-Gelee.

Der Talk mit den Gästen Charlie Arturaola und Pandora Anwyl dreht sich ums Thema "Geschmack wird Geschichte".

"El Camino del Vino" (Argentinien 2010, Regie Nicolás Carreras ) läuft am 15. Februar um 19.30 Uhr im Martin-Gropius-Bau.