Mugaritz B.S.O

Mugaritz B.S.O. ist ein gemeinsames Projekt von Koch Andoni Luis Aduriz und dem Musiker Felipe Ugarte. Unter der Regie von Juantxo Sardon wird der kreative Prozess des Kochens mit dem der Musik verknüpft.

Im Restaurant Mugaritz im Baskenland kocht seit 1998 Besitzer und Chefkoch Andoni Luiz Aduriz. Im Dokumentarfilm von Juantxo Sardon übersetzt der Musiker Felipe Ugarte einige der Rezepte in Musik: das Schneiden, Hacken oder Schälen der Zutaten greift der Musiker auf um daraus eine eigene Sinfonie zu entwickeln.

"Mugaritz B.S.O." (Spanien 2011, Regie: Felipe Ugarte, Juantxo Sardon) läuft am Montag, 13.02.2012 um 19:30 Uhr in der Sektion Kulinarisches Kino im Martin-Gropius-Haus.

Im Anschluss an den Film kocht Andoni Luiz Aduriz ein "Baskisches Festmahl", das aus "Salsa Crujante", einer knusprigen Sauce, Focaccia, vegetarischem Carpaccio aus Idiazábal Käse und zum Hauptgang aus einem Eintopf mit kandierten Zwiebeln für Vegetarier oder Iberischem Spanferkel besteht. Den Abschluss bilden karamellisierte "Arme Ritter".

Im Talk "Geschmack der Musik" widmen sich Andoni Luiz Aduriz und Felipe Ugarte mit Moderatorin Madeleine Jakits der Frage: "Wie überträgt man Essen in Musik und Musik ins Essen?"