The Moo Man

Dieser über vier Jahre produzierte Dokumentarfilm zeigt das Leben des englischen Milchbauern Stephen Hook und seiner 55 Kühe und wie er, um seinen Hof zu erhalten, auf Bio-Rohmilch umstellt.

Im Marschland Südenglands lebt Stephen Hook mit seinen Kühen und kämpft um den Erhalt des Familienbauernhofs, da die Milchwirtschaft nicht mehr profitabel ist. Er liebt seine Kühe, die in ihm so etwas wie ihren Leitbullen sehen und das ganze Jahr über auf der Weide sind. Er hat auf biologische Landwirtschaft umgestellt und vermarktet seine Bio-Rohmilch nun selbst. Dass dies nicht immer leicht ist zeigt der teils lustige, teils traurige Film, bei dem die Beziehung zwischen Mensch und Tier im Vordergrund steht.

The Moo Man
Stephen Hook mit seinen Kühen

"The Moo Man" (Großbritannien/Deutschland 2013, Regie: Andy Heathcote, Heike Bachelier) läuft am Donnerstag, den 14.02.2012 um 22:00 Uhr in der Sektion Kulinarisches Kino im Martin-Gropius-Haus.

Spätvorstellung ohne Menü.