Reiseservice Bordeaux

In Bordeaux und Umgebung gibt es 13 Sternerestaurants sowie zahlreiche historische Weingüter. Während Sie in der Stadt die Nächte durchfeiern können, lädt das Land zu spannenden Ausflügen ein. Wir haben für Sie die wichtigsten Adressen zusammengestellt.

Sehenswertes in Bordeaux

Bordeaux
Die Place de Parlement lädt zum Staunen und Genießen ein

Die Altstadt von Bordeaux wurde in den 90er-Jahren komplett restauriert und 2007 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklärt. Die einstmals düstere Industriestadt hat sich durch die Sanierung zum neoklassizistischen Prunkstück gewandelt. Führungen durch die Altstadt von Bordeaux finden täglich statt und können übers Fremdenverkehrsamt gebucht werden. Das Grand Théatre in Bordeaux ist nicht nur aufgrund seiner Opern- und Ballettvorführungen einen Besuch wert. Der prachtvolle Saal mit goldbesetzten Balkonen und einem opulenten Kronleuchter ist ein Highlight für Liebhaber neoklassizistischer Architektur. Besonders beliebt ist die Place du Parlement: Die Gäste der zahlreichen Restaurants und Cafés sitzen im Sommer draußen.

Reiseservice Bordeaux
Das Viertel Chartrons mit der Kirche Saint Louis ist ideal für einen Kneipenbummel

Eine grüne Oase ist der Jardin Public aus dem Jahr 1746. In diesem Stadtpark können Sie zwischendurch relaxen oder morgens eine Joggingrunde drehen. Wem der Sinn nach Kultur steht, der sollte das Musée d’Aquitaine im Herzen der Innenstadt besuchen. Dieses zeigt unter anderem mit Ausgrabungsstücken, Plastiken und Ölgemälden, die unterschiedlichsten Facetten der historischen Region Aquitanien von der Frühzeit bis ins 20. Jahrhundert. Abends lohnt sich ein Besucht im Viertel Chartrons, das sich im Norden der Stadt entlang der Garonne erstreckt. Das alte Handelsviertel ist nicht nur aufgrund der restaurierten Fassaden sehenswert, sondern lockt mit den typischen Kneipen, den "guingettes" auch viele Nachtschwärmer an.

Fremdenverkehrsamt/Office de Tourisme12 Cours du XXX Juillet, 33080 Bordeaux Cedex, Fon: 0033/ 5 56 00 66 00; Grand Théatre in Bordeaux, Place de la Comédie 
BP 90095 
33025 Bordeaux,
 Fon: 0033/ 5 56 00 85 95; Musée d’Aquitaine, Bâtiment G2. 1, quai Armand-lalande. 33300 Bordeaux, Fon: 033/ 5 56 69 72 46

Das Bordelais

Reiseservice Bordeaux
Immer einen Ausflug wert: das mittelalterliche Saint-Émilion

Im Weinanbaugebiet rund um die Stadt Bordeaux liegen lohnenswerte Ziele für Ausflüge. Besonders schön ist die Schlösserroute von Bordeaux bis fast zur Girondemündung im Norden. Die Landstraße D2 führt entlang des Flusses Gironde durchs Médoc an den beeindruckenden Châteaux vorbei. Nicht verpassen dürfen Sie berühmte Weingüter wie das Château Margaux oder das Château Cos d'Estournel. Übernachtungsmöglichkeiten gibt es in den bekannten Weingütern Château Maucaillou und La Lagune. Kulturliebhaber sollten eine Ausfahrt in das Gebiet rechts der Dordogne unternehmen, denn hier befinden sich besonders viele Sehenswürdigkeiten, die zum UNESSCO-Weltkulturerbe gehören. Dazu gehört beispielsweise die mittelalterliche Gemeinde Saint-Émilion. Pittoreske Steinhäuser und Kopfsteinpflaster machen Lust auf eine Erkundungstour. Im Château Monlot in Saint-Émilion können Gäste nicht nur ein Glas Wein trinken, sondern auch hinter historischen Mauern übernachten.

Château Margaux, 33460 Margaux, Fon: 0033/ 5 57 88 83 83; Château Cos d'Estournel, 33180 Saint-Estèphe, Fon: 0033/ 5 56 73 15 50; Château Maucaillou, 33480 Moulis en Médoc, Fon: 0033/ 5 56 58 01 23; Château La Lagune, 33290 Ludon Médoc, Telnr.: 0033/ 5 57 88 82 77; Château Monlot, Saint Hippolyte, 33330 Saint-Émilion, Fon: 0033/ 5 57 74 49 47

Restaurants in Bordeaux und im Bordelais

Hochwertige Sterneküche mit Tradition erwartet die Gäste in Restaurant Le Chapon Fin in der Altstadt von Bordeaux. Hier zaubert Nicolas Frion am Herd, ein Schüler des legendären Kochs Paul Bocuse. Seine Küche konzentriert sich auf regionale Zutaten wie beispielsweise Kaviar aus Aquitanien. Bodenständiger ist das La Tupina, ein typisches Restaurant für Frankreichs Südwesten mit einer offenen Feuerstelle. Auf den Tisch kommen hier Zutaten wie Ente aus der benachbarten Region Landes oder schwarzes Pyrenäenschwein. Zum Dessert serviert das Team gefüllte Cannelé mit Eiscrème, eine klassische Bordelaiser Nascherei, die auf der Zunge zergeht. Klein und fein ist das Restaurant Le C’Yusha. Küchenchef Pierrick Célibert lässt seiner Kreativität freien Lauf und serviert eine internationale Küche mit französischen Einschlägen. In seinem kleinen Feinkostladen gibt es Weine, Essige und weitere Delikatessen.

Reiseservice Bordeaux
Gourmetküche mit Blick auf die Brücke: Restaurant Jean-Marie Amat

Sehr beliebt bei den Einheimischen ist das Le 82 Restaurant, dessen Name sich auf das Geburtsjahr der jungen Chefs bezieht. Zu genießen gibt es „Mit violetten Oliven und Zitronen Confit gefülltes Landhuhn mit bunten Karotten“. Direkt an der Place de la Bourse liegt das Sternerestaurant Le Gabriel. Gerichte wie „Petersfisch mit Wirsing, Gurke, knusprigen Champignons in einer geräucherten Bouillon“ machen Lust auf mehr. Für die kleinen Gäste wird ein kindgerechtes Menü zubereitet und einfachere kulinarische Gelüste werden im gleichnamigen Bistrot gestillt. In Lormont, einige Kilometer nördlich von Bordeaux, liegt Château du Prince Noir, dessen Sternerestaurant Jean-Marie Amat empfehlenswert ist. Patron Jean-Marie Amat ist besonders bekannt für seine gegrillte Taube und den Hummersalat. Nicht nur das Essen, auch der Ausblick auf die Brücke Pont d'Aquitaine ist exklusiv.

Le Chapon Fin, 5 rue Montesquieu, 33000 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 56 79 10 10; La Tupina, 6, rue Porte de la Monnaie
33800 Bordeaux, Fon: 0033/5 56 91 56 37; Le C’Yusha, 12 Rue Ausone, 33000 Bordeaux, Fon: 0033 5 56 69 89 70; Le 82 Restaurant, 515 Avenue Maréchal de Lattre de Tassigny, Caudéran, 33200 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 56 28 93 84; Le Gabriel, 10 Place de la Bourse, 33000 Bordeaux, Fon:0033/ 5 56 30 00 70; Restaurant Jean-Marie Amat, Château du Prince noir, 1 Rue du Prince noir, 33310 Lormont, Fon: 0033/ 5 56 06 12 52

Nachtleben in Bordeaux

Reiseservice Bordeaux
Wein ist in Bordeaux allgegenwärtig

In Bordeaux steht der Wein an erster Stelle. Die Besichtigung eines Châteaux ausmachen, an einer Degustation teilnehmen oder viel über Wein lernen, Dinge die Sie alle im Maison du Vin erledigen können. Gute Weine aus Frankreich, Italien und der Neuen Welt sowie italienisches Essen erwarten Besucher in Le Wine Bar, einer Bar in der Altstadt. Viele Bars und Clubs befinden sich am Quai de Paludate, beispielsweise das Sénéchal, ein Jazz Club. Das Lokal ist im Stil der 70er Jahre eingerichtet und eine gute Location, um das Tanzbein zu schwingen. Veranstaltungs- und Bildungsort zugleich ist die Rock School Barbey. Sie ist nicht nur eine Musikschule, sondern bietet auch Livekonzerte meist französischer Künstler. Ein besonderer Leckerbissen für Cineasten sind die Ciné Concerts in der Rock School Barbey, die große Filmmelodien aufführen.

Maison du Vin im Office de Tourisme,12 cours du XXX Juillet, 33080 Bordeaux Cedex, Fon: 0033/ 5 56 00 66 00; Le Wine Bar, 19, rue des Bahutiers, 
33000 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 56 48 56 99; Le Sénéchal, 57 bis, quai de Paludate
, 33000 Bordeaux, Fon: 0033 5 5685 5480; Rock School Barbey, 18 Cours Barbey, 33800 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 56 33 66 00

Hotels in Bordeaux und im Bordelais

Reiseservice Bordeaux
The Regent Grand Hotel Bordeaux passt gut ins Stadtbild

Das Fünfsterne-Hotel The Regent Grand Hotel Bordeaux ist ein prachtvoller Bordelaiser Palast direkt gegenüber der Staatsoper. Erstklassiger Service, das Sternerestaurant Le Pressoir d’Argent und die opulente Einrichtung machen den Aufenthalt zu etwas Besonderem. Für den kleineren Geldbeutel geeignet ist das Zweisterne-Hotel du Théatre. Es ist zentral gelegen und verfügt über eine gemütliche Atmosphäre.

Reiseservice Bordeaux
Das Designhotel Seeko'o erinnert an einen Eisberg

Sollten Sie einen puristischen Stil bevorzugen, dürfen Sie das Designhotel Seeko’o nicht verpassen. Der Name des Hotels am Hafen bedeutet in der Inuitsprache Eisberg und entsprechend sieht das Gebäude aus. Neben den stylishen Zimmern gibt es einen Spa-Bereich mit Hammam sowie eine Cocktailbar. Etwas außerhalb der Stadt Bordeaux in Bouliac liegt das Hotel Le Saint–James. In diesem Luxushotel können Sie in modernen, hellen Zimmern mit Blick auf die Garonne entspannen. Feinschmecker freuen sich besonders auf die Zweisterne-Küche von Chef de Cuisine Michel Portos.

The Regent Grand Hotel Bordeaux, 2-5 Place de la Comédie, 33000 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 57 30 44 44; Hotel du Théatre, 10 rue de la Maison-Daurade
33800 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 56 79 05 2610; Seeko’o, 54, Quai de Bacalan, 33300 Bordeaux, Fon: 0033/ 5 56 39 07 07; Le Saint–James, 3 Place Camille Hostein, 33270 Bouliac, Fon: 0033/ 5 57 97 06 00