Jeunes Restaurateurs d'Europe

Jeunes Restaurateurs d'Europe ist eine Vereinigung junger Spitzenköche, die gemeinsam ein Ziel verfolgen: eine erstklassige Spitzengastronomie, bei der Tradition und Moderne im Einklang stehen.

Talent und Leidenschaft gemeinsam teilen

Die Mitglieder des Jeunes Retaurateurs d'Europe (JRE) stehen für Nachhaltigkeit und Respekt gegenüber den lokalen Traditionen, ohne dabei an Aktualität zu verlieren. Alle verbindet Kreativität, handwerkliches Können und einen hohen Anspruch an die Produkte sowie an sich selbst. Saisonale und regionale Küche steht daher häufig im Mittelpunkt. Durch regelmäßigen Austausch untereinander arbeiten die Spitzenköche ständig am Puls der Zeit und entwickeln sich fortlaufend weiter. Neben der innovativen Küche zeichnen sich die Restaurants der JRE durch Ort, Umgebung, Einrichtung und Service aus.

Jeunes Restaurateur werden

Um Mitglied bei den JRE zu werden, müssen die jungen Köche einige Aufnahmekriterien erfüllen. Bei Eintritt wird vorausgesetzt, dass die Bewerber zwischen 25 und 37 Jahre alt sind, mehrere Jahre selbstständig ein Restaurant geführt bzw. als Restaurateur gearbeitet haben und in mindestens drei einschlägigen Restaurantführern erwähnt wurden. Werden diese Punkte erfüllt, ist eine Empfehlung von mindestens zwei Mitgliedern der JRE notwendig. Letztendlich wird der Koch von Mitgliedern der JRE in seinem Restaurant geprüft und in der Mitgliederversammlung über seine Aufnahme entschieden.

Nachwuchsförderung

Die Mitglieder der JRE werden je nach Alter in drei Kategorien aufgeteilt: Die Jeunes Restaurateurs (bis 49 Jahre), die Table d’Honneur (bis 55 Jahre) und die Membres d’Honneur (ab 55 Jahren). Durch regelmäßige Treffen haben die Mitglieder die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Besonders dankbar sind die jüngeren Köche für die Ratschläge der älteren Generationen, die ihren Erfahrungsschatz gerne an den Nachwuchs weitergeben.

Um die Spitzengastronomie weiter zu fördern wurde 2005 eine Eliteklasse im Rahmen der JRE ins Leben gerufen. Auszubildende werden von Anbeginn auf die Spitzengastronomie vorbereitet. Am Ende der 3-jährigen Ausbildung tragen sie, wie ihre anderen Kollegen, die Bezeichnung Koch/Köchin. Allerdings bekommen die Schüler der Eliteklasse Kenntnisse vermittelt, die über das normale Maß einer Ausbildung hinausgehen: Unternehmensführung, Datenverarbeitung und eine zweite Fremdsprache stehen neben diversen Workshops und Exkursionen auf dem Lehrplan.

Geschichtliches zum Jeunes Restaurateurs d’Europe

1974 wurde die Vereinigung Jeunes Restaurateurs d’Europe in Frankreich ins Leben gerufen. Neben dem Gründerland haben sich mittlerweile 12 weitere Länder dem Verband angeschlossen: Australien, Belgien, Dänemark, Italien, Kroatien, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Schweiz, Slowenien und Spanien. Seit 1991 ist auch Deutschland mit derzeit 71 Mitgliedern dabei.