Dickmacher: Eistee

Eistee erscheint auf den ersten Blick harmlos. Leider ist das aber nicht immer so. Produkte aus dem Supermarkt sind nicht selten richtige Dickmacher. Zum Glück kann man das erfrischende Getränk ganz leicht selbst herstellen.

Zuckerwasser aus dem Supermarkt

Dickmacher
Fertiger Eistee ist oft sehr stark gezuckert

Wenn man Eistee hört, denkt man ein ein gesundes Getränk, dass man ohne schlechtes Gewissen genießen kann. Schließlich hat Tee keine Kalorien. Leider sind die fertigen Eistee-Getränke aber sehr oft richtige Dickmacher. Sie werden mit viel Zucker gesüßt und enthalten außerdem meist Farb- und Konservierungsstoffe. Sie sind also nicht nur reich an Kalorien, sondern auch ansonsten nicht besonders gesund.

Besser selber machen

Dickmacher
Mit frischen Kräutern können Sie selbst leckeren Eistee machen

Beim Eistee heißt die Devise ganz klar: selber machen! Auf diese Art wissen Sie genau, was sie eigentlich trinken und können viele Kalorien einsparen. Wenn Sie frische Kräuter, Gewürze und Früchte verwenden, haben Sie damit schon so viel Geschmack, dass Sie kaum noch zusätzlich süßen müssen und aus dem Dickmacher wird schnell wieder ein erfrischender Durstlöscher ohne Reue. Sehr gut eignet sich zum Beispiel Minze. Ingwer gibt Eistee eine gewisse Würze und geforene,ungezuckerte Beeren helfen nicht nur, das Getränk schneller zu kühlen, sie sehen auch hübsch aus und schmecken nach Sommer. Etwas Zitronensaft macht Eistee besonders erfrischend.

Aufgepasst im Supermarkt!

Falls es doch einmal die schnelle Variante aus dem Supermarkt sein soll, heisst es genau hinschauen. Denn mittlerweile gibt es viele Eistees, die mit Begriffen wie "Wellness", "federleicht" und ähnlichem werben. Diese Begriffe sind allerdings nicht geschützt und sagen deshalb nicht unbedingt etwas über den Zuckeranteil oder den Kaloriengehalt eines Produkts aus. Überzeugen Sie sich lieber selbst und überprüfen Sie die Nährwertangaben und die Zutatenliste, bevor Sie sich für einen Eistee entscheiden.