Kürbisflammkuchen mit Äpfeln und Ziegenkäse von Anne Lucas

Knusprig und würzig: klassischer Flammkuchen wird mit Schinken und Zwiebeln belegt. Eine leckere Variante ist ein Flammkuchen mit Kürbis und Walnüssen.

Rezept-Steckbrief

  • für 4 Portionen
  • ideal mit frischem Salat
  • das Besondere an diesem Rezept: der Belag aus Kürbis und Walnüssen
  • PLUS: Hefeteig zubereiten

Zutaten für den Flammkuchen

Für den Hefeteig werden Weizenmehl, Hefe, etwas Öl und Buttermilch benötigt.

Auf eine cremige Schicht aus Ziegenkäse und Schmand kommen ein Hokkaidokürbis, ein Apfel, Zwiebeln und Walnüsse.

Gewürzt wird mit frischem Rosmarin und natürlich Pfeffer und Salz. Ein paar Löffel Honig geben dem Flammkuchen zusätzlich noch eine Hauch von Süße.

Zubereitung des Flammkuchens

250 g Mehl, 1/2 TL Salz, 100 ml Buttermilch und 2 EL Olivenöl einen Hefeteig kneten und diesen für 2 Stunden abgedeckt an einem warmen Ort stehen lassen. Backblech bei 250 Grad im Ofen erhitzen.

Den Kürbis halbieren, mit einem Löffel entkernen und mit einem scharfen Messer in Stücke schneiden. 1 Zwiebel und 1 Apfel in dünne Streifen hobeln. 50 g Walnüsse zerkleinern. 100 g Ziegenkäse mit 100 g Schmand vermengen.

Arbeitsplatte mit Mehl bestreuen. Den Teig in vier Stücke teilen und dünn ausrollen. Die Teigstücke auf je einen Bogen Backpapier legen, mit Schmand bestreichen und mit den klein geschnittenen Zutaten belegen. Zum Schluss 4 TL Honig über den Flammkuchen träufeln und ihn samt auf das heiße Backblech legen. Für 5 - 7 Minuten backen.

Annes Zubereitungstipps

  • den Teig möglichst dünn ausrollen
  • frische Rauke auf den fertigen Flammkuchen streuen und sofort servieren
  • ein Belag mit Lachs ist ebenfalls eine leckere Variante

Zum Rezept

Rezept für Kürbisflammkuchen
45 Min. plus Gehzeit 2:10 Stunden plus Backzeit 7 Minuten
Kürbisflammkuchen mit Äpfeln und Ziegenkäse von Anne Lucas

Anne Lucas belegt den Flammkuchen-Teig mit frischen Zutaten.