Vielen Dank an Erntedank

Spätsommer: Noch schnell die letzten Sonnenstrahlen tanken und frisches Obst und Gemüse frisch genießen. Zu Erntedank schmecken Apfel, Birnen, Kartoffeln und Kürbis besonders gut.

Der Spätsommer ist eine wundervolle Zeit: Die Ähren auf den Feldern biegen sich unter dem Gewicht des vollen Korns, die Obstbäume malen mit reifen Früchten bunte Farbtupfer in die Landschaft und auf den Märkten kündigt sich der Herbst mit Kürbissen, Kohl und Kartoffeln an. Früher war jetzt die Zeit der Besinnung und des Dankes für eine reiche Ernte, die den Menschen satt durch den Winter bringen würden: Erntedank.

Vielen Dank an Erntedank
Spätsommer: volles Korn

Erntedank ist eigentlich ein christliches Fest. Auch heute noch folgen viele der Tradition und lassen am ersten Sonntag im Oktober einen Erntedankkorb in der Kirche weihen. Auf einem großen Altar in der Kirche werden Feldfrüchte und Lebensmittel präsentiert, die eng mit der Natur in Verbindung stehen: Äpfel und Birnen, Kürbis und Mais, Getreide und Honig. Jedoch, auch ohne christlichen Hintergrund hat der Gedanke des Erntdank mehr Aktualität denn je. In Zeiten, wo die großen Trends saisonal und regional heißen, ist der Grundgedanke des Erntedankfestes nur logisch. Auch ohne Gottesdienst macht es Sinn, sich bewusst zu machen, welche Vielfalt uns die heimischen Lebensmittel bieten und dass unser Wohlstand nicht selbstverständlich ist.

Vielen Dank an Erntedank
Birnen, frisch und saftig vom Baum

Vor allem aber ist Erntedank ein schöner Anlass, wieder einmal liebe Menschen an einem Tisch zu versammeln und ein gemeinsames Abendessen zu genießen. Wahrscheinlich sind mittlerweile alle aus dem Sommerurlaub zurückgekehrt und wollen von ihren Reisen erzählen. Zu einem stimmungsvollen Erntedank wird Ihr Fest, wenn jeder der Gäste etwas aus dem eigenen Garten oder etwas selbst Gekochtes mitbringt und das Ganze auf einem kleinen Buffett, einem Erntedankaltar, angerichtet wird. Bei uns finden Sie Rezepte für ein buntes Erntedankbuffett oder ein schönes Abendessen im kleinen Kreis.

Dass der Gedanke des Erntedank nur selbstverständlich ist, zeigen auch die mit ihm verwandten Feste in anderen Ländern und Religionen. So begehen die Juden im Herbst Sukkot, das Laubhüttenfest, in Japan gibt es die Tradition des Niinamesai und in vielen anderen asiatischen Ländern gibt es zum Erntedank Mondfeste.