Küchentipps rund um Fenchel

Die einen mögen ihn, die anderen eher nicht: Fenchel ist aufgrund seiner sehr aromatischen, anisähnlichen Note ein Gemüse für besondere Gelegenheiten. Die würzige Frische passt gut zu Fleisch und Fisch und wird immer öfter auch in der Gourmetküche verwendet.

Einkauf und Lagerung von Fenchel

Fenchel, Fenchelknolle
Fenchel in seiner vollen Pracht

Am besten schmeckt frischer Fenchel. Diesen erkennen Sie an einer festen, weißen bis hellgrünen Knolle, deren Blattgrün frisch und ohne welke Blätter ist. Hat die Knolle braune Außenblätter, dann ist sie schon älter und sollte im Laden bleiben. Auch eingetrocknete Schnittstellen am Stiel ist ein Zeichen dafür. Zu Hause fühlt sich Fenchel kühl gelagert am wohlsten. Gut aufgehoben ist er im Gemüsefach des Kühlschranks. Fenchel sieht zwar robust aus, ist es aber nicht. Da er sehr druckempfindlich ist, sollten Sie ihn vorsichtig behandeln, damit keine braunen Druckstellen entstehen.

Fenchel richtig vorbereiten

Ob roh oder gegart – Fenchel hat ein ganz außergewöhnliches, würziges Aroma. Achten Sie bei der Verarbeitung darauf, die Knolle sehr gründlich zu waschen, denn die Zwischenräume der Blätter enthalten oft Sand. Da Fenchel sehr intensiv schmeckt, wird er am Besten in feine Scheiben geschnitten. Auch das Blattgrün kann, fein gehackt, zum Beispiel zum Würzen verwendet werden.

fenchel ausprobieren und kombinieren

Ein leckeres Rezept für Fenchel-Neulinge ist eine cremige Fenchelsuppe mit Curry. Das scharfe Curryaroma kann mit dem Eigengeschmack des Fenchels gut mithalten.

Fenchel passt sehr gut zu Fisch- und Fleischgerichten. Raffiniert für Gäste ist Steinbutt mit Fenchel und Pfifferlingen, aber auch ein frisches Orangen-Fenchelgemüse mit Poulardenbrust ist eine ausgefallene Rezeptidee. Gut geeignet für den Alltag sind Fenchel-Calzone oder Fenchel-Fisch-Pasta.

Warum ist Fenchel so gesund?

Über Geschmack lässt sich streiten - was die gesunde Wirkung des Fenchels angeht, ist alles sonnenklar: Er ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Eine Portion von 200 g deckt zum Beispiel schon etwa ein Viertel des Tagesbedarfs an Calcium. Auch Eisen und Folsäure sowie Vitamin A, C und E kommen in größeren Mengen vor. Die ätherischen Öle, die für das besondere Aroma des Fenchels verantwortlich sind, tragen ihren Teil zu seiner positiven Wirkung bei. Sie lindern, wie im Fencheltee, Blähbauch und Völlegefühle.