Die besten Obstsalate

Im Handel sind sie schon länger erhältlich, und nun werden auch in heimischen Gefilden immer mehr Früchte reif – höchste Zeit also für einen Obstsalat! Wir haben einige Tipps für dessen perfekte Zubereitung.
Die besten Obstsalate

Was fürs Herz: frischer Obstsalat

Obstsalate sind ein beliebtes Mitbringsel bei Gartenpartys, Grillfesten oder zum Picknick – und zwar vollkommen zu Recht! Frische Früchte sind gesund und leicht. Dazu ist ihre Zubereitung einfach – zerkleinern und gut vermischen! Wenn der Obstsalat aromatisch ausgewogen und auch nach einer Stunde in der Sonne noch Lust auf mehr machen soll, sind einige Details zu beachten.

Auf die Mischung kommt es an!

Ebenso wie bei der Zubereitung eines Cocktails kommt es beim perfekten Fruchtsalat auf die Variation der Geschmacksrichtungen an. Süße Früchte wie Weintrauben oder Ananas sind ein Muss, jedoch ist ein Obstsalat, der nur süß schmeckt, nicht besonders spannend. Säuerliche Apfelsorten und Erdbeeren sowie Johannisbeeren sorgen für Frische. Auf einen großzügigen Spritzer Zitronen- oder Limettensaft sollten Sie ohnehin nicht verzichten, da andere Früchte durch die Säure ihre Farbe nicht so schnell verlieren. Leicht bittere Noten geben dem Obstsalat zusätzliche Tiefe, ein paar Grapefruit-Filets können die Mischung je nach Geschmack sinnvoll ergänzen.

Do’s und Don’ts

Erlaubt ist, was schmeckt. Jedoch gibt es Früchte, die im Obstsalat schnell zu Brei werden: So schmecken Pflaumen und Feigen für sich köstlich, werden aber im Obstsalat schnell weich und verlieren ihren Charakter. Auch Bananen sollten nur verwendet werden, wenn der Obstsalat sofort verzehrt wird. Äpfel und Birnen eignen sich immer hervorragend. Beachten Sie bei ihrer Verwendung lediglich die Saison: Frisch gepflückte Äpfel aus der Region schmecken wesentlich intensiver als Importware.

Der letzte Schliff

Sobald das Obst geschnitten und gemischt ist, kann der letzte Schliff erfolgen, in dem der Salat einen besonderen Kick bekommt. Frisch gehobelte Kokosnussstreifen schmecken großartig exotisch, auch gehackte Walnüsse, Haselnüsse oder Mandeln geben Aroma und Biss. Für das gewisse Etwas können Sie auch frisch gehackte Kräuter dazugeben: Minze und Zitronenmelisse sorgen für zusätzliche Frische, süße Früchte wie Erdbeeren oder Ananas harmonieren auch wunderbar mit Basilikum. Tipp: Die Kräuter waschen, mit Zucker mischen und in einem Mörser vermahlen – der so gewonnene grüne Zucker wird so zur köstlichen „Tischwürze“ für Ihren Obstsalat!