Taste of Heimat

Auf der Suche nach in Ihrer Umgebung erzeugten Lebensmitteln könnte Ihnen jetzt "Taste of Heimat" helfen. Auf der Internetplattform finden Sie Bauern und Einkaufskooperativen, die ressourcenschonend produzieren, hilfreiche Informationen über nachhaltige Lebensführung und haben die Möglichkeit, sich über Transparenz und Qualitätsbewusstsein im Lebensmittelsektor auszutauschen.

Regional produzieren, fair handeln

Taste of Heimat
Frisch vom Feld: Hier weiß man, was man hat

Wie wird mein Gemüse angebaut, das ich täglich zu mir nehme? In welchen Verhältnissen wachsen die Rinder auf, deren Fleisch später als Steak auf meinem Teller liegt? Wo befindet sich der nächste Produzent, der ressourcenschonend produzierte Lebensmittel verkauft? Wer sich mit diesen Fragen auseinandersetzt ist auf der Internetseite Taste of Heimat bestens aufgehoben.

Kleinbauern und Produzenten haben hier die Möglichkeit, ihren Hof und ihre Arbeitsweise in einem Profil vorzustellen. Sie können die Produkte angeben, die sie im Angebot haben und in wie weit man mit dem Hof interagieren kann. Beispielsweise, ob man den Produzenten kennenlernen oder als Verbraucher sogar selbst bei einem Produzenten mitwirken kann. Verbraucher wiederum haben die Möglichkeit herauszufinden, wo in ihrer Nähe regionale Lebensmittel, die fair produziert wurden, erhältlich sind.

Eine interaktive Karte hilft dabei, Bauern, Hof-Läden, Wochenmärkte und Bio-Metzger in der Umgebung ausfindig zu machen. Auch Selbsternte-Gärten oder Bauern, die Nachlese anbieten, werden hier vorgestellt. Alternativ stehen Anbieterprofile zur Verfügung. Hier können die Anbieter entweder durchgeklickt oder per Umkreissuche ermittelt werden.

Das Webangebot wurde zunächst als Modell im Raum Köln getestet. Daher ist die Dichte der Produzenten in diesem Umkreis besonders hoch. Nach und nach kommen mehr Erzeuger aus ganz Deutschland hinzu, die ihre Produkte anbieten.

Taste of Heimat
Frisches Obst und Gemüse direkt vom Erzeuger wie beim Biohof Bursch

Bewusstsein schaffen

Taste of Heimat, Teamfoto September 2015
Das Team v.l.n.r.: B. Risch, M. Zimmermann, P. Zens, V. Thurn, M. Urfey-Mülhens, P. Schmidt, L. Zimmermann

Taste of Heimat ist ein gemeinnütziger Verein, der 2014 von einer Interessengemeinschaft an Landwirten, Agrarwissenschaftlern, Food-Journalisten, Soziologen und Dokumentarfilmern ins Leben gerufen wurde. Kopf des Vereins ist Valentin Thurn, der sich durch seinen Film Taste the waste einen Namen gemacht hat. Im Zuge seines letzten Films 10 Milliarden - Wie werden wir alle satt? wurde die Internetplattform Taste of Heimat entwickelt. Sie versteht sich als "Bindeglied zwischen regionalen Lebensmittel-Erzeugern und interessierten Konsumenten."

Eines der erklärten Ziele der Seite ist es, die regionale bäuerliche Lebensmittelproduktion und –vermarktung als auch tierfreundliche Landwirtschaft zu stärken. Die Online-Plattform für Erzeuger und Verbraucher will mehr Transparenz und Qualitätsbewusstsein schaffen. Mit Artikeln in ihrer Magazinrubrik, Informationsveranstaltungen und Workshops bietet Taste of Heimat Menschen die Möglichkeit, sich zu informieren, auszutauschen und sich mehr mit Lebensmitteln, deren Herstellungen und den Auswirkungen auf Mensch und Umwelt zu beschäftigen.

Finden Sie jetzt Erzeuger in Ihrer Nähe auf www.tasteofheimat.de