10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken

Eine ausgewogene Ernährung, viel Schlaf und regelmäßiger Sport gehören zu einem gesunden Lebensstil! Unsere 10 Tipps halten auf natürliche Weise fit.
In diesem Artikel
1. Vitamin-Bomben im Winter
2. Ingwer – ein echtes Allround-Talent
3. Tee - Viren und Bakterien einfach ausspülen
4. Winterzeit ist Grünkohlzeit!
5. Nüsse
6. Sanddorn - kleine Beere, viele Vitamine
7. Chili & Co. – Im Winter darf es schärfer sein
8. Bewegung hält uns fit
9. Schlaf und Entspannung
10. Lachen ist die beste Medizin
Gesunde Ernährung

1. Vitamin-Bomben im Winter

10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken
Gestärkt durch Vitamine

Gerade in der kalten Jahreszeit, wenn das heimische Obstangebot eher knapp bemessen ist, haben Zitrusfrüchte wie Orangen, Zitronen und Mandarinen ihre Sternstunden. Sie liefern reichlich Vitamin C und stärken so unsere Abwehrkräfte. Bereits eine Grapefruit oder zwei kleine Orangen reichen für die empfohlene Tageszufuhr von 100 mg aus. Ein bekanntes Hausmittel bei Erkältungskrankheiten ist die „heiße Zitrone“. Sie sollte am besten nur leicht erwärmt werden, da sehr heißes Wasser Teile des Vitamin C zerstören kann.

Orangensalat mit Zimt
Unglaublich erfrischend: Orangen, Pistazien, Minze und Granatapfelkerne.
30 Min.
178 kcal 3 g Eiweiß 2 g Fett 34 g KH

2. Ingwer – ein echtes Allround-Talent

Ingwer, Ingwerknolle
Ingwer stimuliert unser Immunsystem

Die kleine Knolle hat es in sich! Sie fördert nicht nur die Durchblutung, sondern wirkt auch entkrampfend, antibakteriell und verdauungsfördernd. Schon bei den ersten Anzeichen einer Erkältung kann Ingwer helfen: Einfach ein paar kleine Scheiben abschneiden, mit einem halben Liter Wasser ca. 30 – 45 Min. köcheln lassen, anschließend die Ingwerstücke herausnehmen und das warme Wasser trinken. Das fruchtig-scharfe Aroma der Wurzel eignet sich außerdem wunderbar zum Würzen von Speisen, wie zum Beispiel Fleisch- und Fischgerichte, Suppen, Backwaren oder Obstsalate.

Nudelsuppe mit Hühnchen
Knackige Zuckerschoten und Möhren bringen Frühling in die Suppe. Geriebener Ingwer, nur kurz darin erwärmt, eine frische Schärfe.
50 Min. plus Garzeit 3 Stunden plus Zeit zum Abkühlen
273 kcal 34 g Eiweiß 6 g Fett 18 g KH

3. Tee - Viren und Bakterien einfach ausspülen

10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken
Frisch gebrühter Tee wärmt schön von innen

Wenn es draußen kalt wird, fangen wir an zu heizen. Die Luft wird dadurch aber leicht stickig und trocken. Dies ist vor allem für unsere Nasen- und Rachenschleimhäute eine schwierige Zeit. Sie verlieren an Feuchtigkeit und können Viren und Bakterien nicht mehr optimal abhalten. Daher ist es unbedingt nötig, ausreichend zu trinken. Gerade in der kalten Jahreszeit eignen sich hierfür, neben Wasser und Saftschorlen, auch wärmende Kräuter- und Früchtetees. Manche Sorten, wie zum Beispiel Hagebutten-, Hibiskus- und Rooibostee, liefern zusätzlich auch Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe, die zur Steigerung der Abwehrkräfte und zur Vorbeugung und Behandlung von Erkältungskrankheiten beitragen.

4. Winterzeit ist Grünkohlzeit!

Gruenkohl in Drahtkorb
Grünkohl verfügt über viele Vitamine und wertvolle Mineralstoffe

Der Grünkohl ist wirklich ein bemerkenswertes Gemüse. Neben beachtlichen Mengen an Vitamin C liefert er ebenfalls Vitamin A und Betacarotin. Beide sind sehr wichtig für den Aufbau und die Versorgung unserer Schleimhäute. Er gilt auch als gute Quelle für das antioxidativ wirksame Vitamin E und einige Vitamine der B Gruppe sowie Kalium und Calcium. Da er sein typisches herb-süßliches Aroma erst bei einer späten Ernte, verbunden mit kühlen Temperaturen, entwickelt, ist er ein ideales Wintergemüse und aufgrund der genannten Inhaltsstoffe ideal zur Stärkung unserer Abwehrkräfte. Aber auch alle anderen Kohlarten, wie zum Beispiel Weißkohl, Blumenkohl und Brokkoli, besitzen wertvolle Nährstoffe für ihr Immunsystem und sollten daher oft auf ihrem Speiseplan stehen.

Tims Grünkohl
Mit gepökelten Fleisch- und Wurstsorten ist Grünkohl eine echt nord-deutsche Spezialität. Karamellisierte Kartoffeln sind der Hammer dazu. Salzkartoffeln gehen aber auch.
80 Min.
1028 kcal 56 g Eiweiß 68 g Fett 42 g KH

5. Nüsse

10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken
Nüsse unterstützen das Immunsystem

Nüsse wie Cashewkerne, Mandeln oder Haselnüsse sind gute Quellen für Eiweiß, die Sie für die Bildung Ihrer Immunzellen benötigen. Sie sind hervorragende Energielieferanten und sollen ebenfalls den Muskel- und Knochenaufbau unterstützen. Zink und Magnesium, die in den Nüssen ebenfalls enthalten sind, sorgen dafür, dass freie Radikale bekämpft werden können.

Zitronenhähnchen mit Salat
Schnell und einfach ist dieses tolle Gericht zubereitet: Nüsse, Mandeln, Salat und Zitrone sorgen für den Frische-Kick!
35 Min.
614 kcal 48 g Eiweiß 39 g Fett 13 g KH

6. Sanddorn - kleine Beere, viele Vitamine

10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken
Sanddorn wirkt vorbeugend und heilend

Kaum zu glauben: die kleinen Sanddorn-Früchtchen liefern, je nach Sorte, zwischen 200-900 mg Vitamin C pro 100 g Beeren. Damit lassen sie Zitrone, Orange und Co, die durchschnittlich ca. 30 bis 50 mg enthalten, weit hinter sich. Für unser Immunsystem ist Vitamin C unverzichtbar. Es ist zum Beispiel wichtig für die weißen Blutkörperchen, die für unsere Abwehr verantwortlich sind. Außerdem schützt es die Zellen unseres Körpers vor aggressiven Sauerstoffverbindungen (Radikalen).

Apfel-Mango-Saft mit Sanddorn
Hoher Vitamin C-Gehalt versprochen: Wenn sich Mango, Apfelsaft und Sanddornsirup zusammen in den Mixer wagen, erhält man wunderbaren Fruchtsaft!
10 Min.
122 kcal 1 g Eiweiß 27 g KH

7. Chili & Co. – Im Winter darf es schärfer sein

10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken
Chili verleiht Gerichten einen feurig-würzigen Geschmack

Sie heizen uns ein und verbessern die Durchblutung unserer Schleimhäute, die dadurch Krankheitserreger leichter abwehren können. Paprika, Pfeffer und Chili enthalten aber auch ätherische Öle und sekundäre Pflanzenstoffe. Die darin enthaltenen Flavonoide und Carotinoide wirken antibakteriell und antioxidativ, das heißt sie schützen unsere Zellen vor schädlichen Radikalen. Besonders scharffeurige Suppen sind bei beginnender Erkältung gute Schleimlöser. Ihre Dämpfe sorgen außerdem dafür, dass sich Erkältungserreger in den Atemwegen nicht so schnell vermehren.

Chili con Couscous
Es geht auch ohne: Bei diesem bunt-aromatischen Chili mit Couscous, Steckrübe, Mais und Koriander vermisst niemand Fleisch.
35 Min. plus Garzeit 10 Minuten
437 kcal 16 g Eiweiß 27 g Fett 29 g KH

8. Bewegung hält uns fit

10 Tipps, die Ihre Abwehrkräfte stärken
Richtig angezogen durch den Schnee joggen

Viel Bewegung, vor allem an der frischen Luft, stärkt nachweislich unser Immunsystem, bringt unseren Kreislauf in Schwung und hält die Schleimhäute feucht. Ausdauersportarten wie Laufen, Schwimmen oder Radfahren tragen nicht nur zum Muskelaufbau bei, sondern stärken unsere Abwehrzellen. Wer sich bewegt, bekämpft also Krankheitserreger schneller und besser. Laut Experten reichen 30 bis 60 Minuten Bewegung aus, um die gesamte körperliche Aktivität zu steigern. Allerdings sollten Sie gerade in der feuchtkalten Jahreszeit auf die richtige Sportkleidung achten.

9. Schlaf und Entspannung

abnehmen
Genügend Schlaf ist enorm wichtig

Ganz wichtig neben Bewegung sind ausreichend Schlaf und regelmäßige Entspannungsphasen. Wenn wir bewusst Pausen in unseren Alltag integrieren, tanken wir Kraft und finden seelischen Ausgleich. Ausgeschlafen und erholt können wir berufliche wie private Herausforderungen viel besser meistern. Massagen, Entspannungs- oder auch Yoga-Übungen unterstützen die Entspannung enorm.

10. Lachen ist die beste Medizin

lachende Kinder, lachen, lachen ist die beste Medizin, lachen im regen
Lachen ist gesund

Lachen ist gesund! Je länger und öfter, desto besser. Wir fühlen uns besser, wenn wir lachen, kichern oder gackern, und durch Lachen schalten wir für kurze Momente ab. Aber Vorsicht: Wer aus Verlegenheit oder Schadenfreude lacht, entspannt sich nicht. Wer aber gemeinsam mit anderen lacht, baut Stress ab und setzt Glückshormone frei, die das limbische System anregen. Das wiederum verarbeitet unsere Erlebnisse, auch den Stress. Probieren Sie es mal mit dieser kostenlosen Medizin!

Gesunde Ernährung

gesunde Ernährung
Ernährung, Gesundheit und Wohlbefinden gewinnen immer mehr an Bedeutung. Hier finden Sie Tipps rund um eine gesunde Ernährung, gesunde Rezepte und erfahren mehr über aktuelle Gesundheitstrends wie Yoga, Superfood und mehr.