Hokkaido-Kürbis - rund und gesund

Diese japanische Kürbissorte enthält besonders viele wertvolle Inhaltsstoffe.
Hokkaido-Kürbis - rund und gesund
Orange und rund - der Hokkaido-Kürbis ist gesund

Der Hokkaidokürbis ist eine kleine Sorte des von den japanischen Inseln stammenden Riesenkürbis. Der runde Kürbis besitzt ein sehr dichtes Fleisch und enthält weniger Wasser. Aus diesem Grund ist er reicher an wertvollen Inhalststoffen als viele andere Kürbissorten. An der orangen Farbe seines Fruchtfleisches erkennt man: Hier steckt viel Vitamin A und Beta-Carotin drin. Vitamin A ist wichtig für die Augenfunktionen. Der Farbstoff Beta-Carotin sorgt für einen schönen Teint.

Ob fruchtig mit Apfel oder Mango, scharf mit Chili oder Ingwer oder pikant mit Zwiebeln - durch seinen milden Geschmack und seine mußige Konsistenz harmoniert der Hokkaidokürbis mit vielen Zutaten. Er ist vielseitig verwendbar und lässt sich roh zum Salat geben, dünsten, grillen und backen oder auch zu Suppe verarbeiten. Übrigends: Die Schale des Hokkaido-Kürbis müssen Sie vor dem Kochen nich entfernen, sie lässt sich mitgaren und wird dadurch schön weich.

Rezepte mit Hokkaido-Kürbis

Gelbes Rindfleisch-Curry
40 Min. Garzeit 90 Min.
793 kcal 58 g Eiweiß 44 g Fett 40 g KH
Kürbispüree mit gebackenem Knoblauch
95 Min.
156 kcal 3 g Eiweiß 11 g Fett 9 g KH
Kürbis-Carbonara
30 Min.
922 kcal 32 g Eiweiß 51 g Fett 82 g KH
Kürbisrisotto mit Walnuss
40 Min.
812 kcal 18 g Eiweiß 50 g Fett 69 g KH
Kürbis-Käs-Spätzle
35 Min.
473 kcal 19 g Eiweiß 23 g Fett 48 g KH