Birnen: magenfreundlich & gesund

Birnen sind fruchtig-süß im Geschmack und so mild, dass sie auch für empfindliche Mägen gut verträglich sind. Ihre Inhaltsstoffe macht sie zum gesunden Snack.
Birnen: magenfreundlich & gesund
Birnen haben im September bei uns Hochsaison

Wer einen empfindlichen Magen hat, kann in Sachen Obst zur Birne greifen. Besonders die reifen Früchte haben einen geringen Säuregehalt und sind gut verträglich. Zudem enthalten Birnen reichlich Phosphor, Kalium und Kalzium. Phosphor stärkt das Nervensystem. Kalium ist für die Erregbarkeit von Muskeln und Nerven zuständig und unterstützt den Elekrolyt-Haushalt im Körper. Kalzium stärkt die Knochen und hat eine regulierende Funktion im Fettstoffwechsel. Viele Gründe, die kalorienarmen Früchte als Snack zu essen.

Der Handel bietet für jeden Geschmack etwas an. Die Birnensorte „Alexander Lucas“ ist besonders süß und eignet sich für den rohen Verzehr pur oder im Obstsalat. Die "Köstliche von Charneux" besitzt ein feines süß-würziges Aroma und schmeckt wunderbar zu Käse oder Fleisch. „Williams Christ“ ist eine besonders saftige Birne mit einer Muskat-Note. Sie eignet sich gut für Kompotte und Desserts. Übrigens: Wenn Sie Birnen roh verzehren, essen Sie die Schale mit, denn wie bei Äpfeln sitzen auch bei Birnen direkt unter der Schale die meisten Vitamine und Mineralstoffe.

Herzhaftes und Süßes mit Birnen

Birnen-Chutney
70 Min.
12 kcal 3 g KH
Birnen, Bohnen und Speck
45 Min.
365 kcal 17 g Eiweiß 23 g Fett 24 g KH
Birnen-Trifle
40 Min. Kühlzeit
976 kcal 14 g Eiweiß 62 g Fett 90 g KH
Feldsalat mit Birnen
15 Min.
313 kcal 3 g Eiweiß 27 g Fett 16 g KH
Birnen-Crêpes
25 Min.
323 kcal 7 g Eiweiß 11 g Fett 47 g KH