Kalorien sparen leicht gemacht!

Wer sein Gewicht halten oder die Weihnachtspölsterchen wieder loswerden möchte, kann mit unseren Tipps überflüssige Kalorien sparen. Das Gute: Alle Tipps lassen sich mühelos in den Alltag einbauen. Und: Wer bewusst genießt, maßvoll isst und mit Fett und Zucker sinnvoll umgeht, muss am Ende auf Genuss und Freude am Essen nicht verzichten.
Kalorien sparen
Genuss beim Essen und Kalorien sparen kann ganz einfach sein

Essen Sie sich satt...

Wer ausgewogene Hauptmahlzeiten zu sich nimmt und sich dabei satt isst, vermeidet zwischen den Mahlzeiten plötzliche Heißhunger- und Naschattacken. Das zahlt sich langfristig aus, denn besonders der Heißhunger zwischendurch verführt zu kalorienreichen Snacks.

Genießen Sie langsam...

Wer sein Essen verschlingt, isst oft über seinen Hunger hinaus. Da sich unser Sättigungsgefühl nach etwa 20 Minuten bemerkbar macht, essen wir automatisch weniger, wenn wir jeden Bissen länger und bewusst kauen.

Essen Sie von kleinen Tellern...

Das Gehirn hält die gleiche Menge Essen für größer, wenn sie von kleinen Tellern und Schüsseln gegessen wird. Automatisch setzt die Sättigung früher ein und der obligatorische Nachschlag wird so verhindert.

Gönnen Sie sich etwas Leichtes vorweg und essen Sie gemüsereiche Beilagen...

Ein frischer Salat oder eine leckere Suppe füllt den Magen, stillt den ersten Hunger und wirkt so als natürlicher Appetitzügler. Die Portion der Hauptmahlzeit fällt dann kleiner aus. Ein Glas Wasser oder Gemüsesaft vorweg sind ebenso effektiv. Gemüsebeilagen sättigen ebenfalls und fallen - fettarm zubereitet - wenig ins Gewicht.

Garen Sie mit Dampf...

Beim Dampfgaren muss kein Fett zum Gargut gegeben werden, deshalb ist ein dampfgegartes Gericht ideal, um Kalorien zu sparen. Für diese Zubereitungsart eignen sich Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch, Reis und Kartoffeln. Ein Topf oder Wok mit Dampfeinsatz ist für den Anfang ausreichend, um diese Methode auszuprobieren. Zusätzlicher Vorteil: Die Zutaten behalten Aroma, Farbe und Biss sowie sämtliche Vitamine und Mineralstoffe.

Dosieren Sie Fette und Öle sparsam...

Lagern Sie Butter und Co. bei Zimmertemperatur oder nehmen Sie sie rechtzeitig aus dem Kühlschrank, denn Streichfette lassen sich dünner aufs Brot streichen, wenn sie weich sind. Zum Braten und Kochen lassen sich Öle mit einem Teelöffel, Pinsel oder einer Sprühflasche sinnvoller dosieren als direkt aus der Flasche. Auch die Investition in gut beschichtete Pfannen und Töpfe lohnt sich, denn darin brennt auch mit wenig Fett nichts an!

Wählen Sie leichte Alternativen...

Verfeinern Sie Suppen, Saucen, Desserts und Gebäck lieber mit Frischkäse, Kuhmilch, Joghurt, Quark, Kokosmilch oder Kondensmilch statt mit Sahne. Diese Zutaten sind wesentlich fettärmer und sorgen genauso gut für ein mildes Aroma und eine cremige Konsistenz. Für viele Dickmacher gibt es leckere und kalorienarme Alternativen. Probieren Sie statt Butter einfach mal Senf, Tomatenmark oder fettarmen Frischkäse unter Käse und Aufschnitt auf dem Brot aus.

Backen Sie mit Silikon...

Backformen aus Silikon müssen nicht gefettet werden, der Teig wird direkt in die Form gegeben. Springformen und Backbleche können Sie mit Backpapier auslegen. Das spart jede Menge Fett.

Trinken Sie ungesüßte Getränke...

Getränke mit Zucker belasten das Kalorienkonto stark. Trinken Sie lieber stark verdünnte Saftschorlen, ungesüßte Früchtetees oder (Mineral-) Wasser. Genießen Sie das Feierabendbier auch mal alkoholfrei und damit kalorienärmer.

Ein Tipp zum Schluss

Wenn wir die Kalorien verbrennen, die wir zu uns nehmen, bleiben wir automatisch fit und in Form. Ausreichend Bewegung im Alltag und ein moderates Sportprogramm sind der beste Ausgleich für unbeschwerten Genuss.

Rezepte: Genussvoll Kalorien sparen

Wurzelpäckchen
75 Min.
230 kcal 7 g Eiweiß 8 g Fett 29 g KH
Gedämpftes Hähnchenbrustfilet
90 Min.
402 kcal 34 g Eiweiß 23 g Fett 12 g KH
Paprikacurry mit Kokosmilch
40 Min.
396 kcal 8 g Eiweiß 23 g Fett 37 g KH
Gratinierter Fisch
35 Min.
482 kcal 38 g Eiweiß 30 g Fett 11 g KH
Sternanis-Creme mit Obstsalat
25 Min. Kühlzeit
231 kcal 10 g Eiweiß 6 g Fett 31 g KH