Lecker-leichte Grill-Saucen

Leckere Saucen sind fürs Grillen fast so wichtig wie die Grillkohle. Wer Alternativen zu Fertigsaucen, Kräuterbutter oder Mayonnaise ausprobieren möchte, der bereitet seine Saucen schnell selbst zu – und das auf leichte Weise.

Wie das Salz in der Suppe: selbst gemachte Saucen zu Gegrilltem

Lecker-leichte Grill-Saucen
selbstgemachte bunte Grillsaucen

Die Saucen-Zubereitung zu Hause ist im besten Fall gleich doppelt leicht. Denn köstliche Saucen gelingen im Handumdrehen, und in der eigenen Küche bestimmt man den Fett- und Zuckergehalt seiner Sauce selbst! Bonus: Sie kommen ganz ohne Zusätze und Aromastoffe aus und können Geschmack, Würze und Schärfegrad den individuellen Vorlieben anpassen - von angenehm-mild bis feurig-scharf! Hübsch in Schalen angerichtet wird dabei auch das Auge verwöhnt.

Eine Grundsauce - viele Möglichkeiten

Lecker-leichte Grill-Saucen
Quarkdips mit Kräutern und Gemüse ergänzen Grillfleisch auf leichte und schmackhaft Weise

Um mit wenig Aufwand eine Saucen-Auswahl vorzubereiten, stellen Sie am Besten eine Grundsauce her, die Sie nach Belieben mit verschiedenen Zutaten gleich zu mehreren Saucen weiter verarbeiten können. Die Wahl der zusätzlichen Zutaten sind jedem selbst überlassen: gehackte Zwiebeln oder Knoblauch, frische Kräuter, Curry, Chili oder Honig und Senf passen zu unterschiedlichem Grillfleisch oder –gemüse.

Leichte Grundsaucen:

Joghurtsauce: Joghurt mit ein wenig Milch oder einem Schuss Sahne glattrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Sauerrahm-Sauce: Sauerrahm hat einen Fettanteil von ca. 10 % und ist somit leichter als Sahne, Schmand oder Crème fraîche. Sauerrahm und ein wenig Senf verrühren und mit ein wenig Honig (alternativ auch Zucker), Pfeffer und Salz abschmecken.

Quarkdips: Besonders zu Grillkartoffeln passen frische Quarkdips. Magerquark mit Joghurt oder Milch glattrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Tipps für Zutaten zum Verfeinern

Lecker-leichte Grill-Saucen
Kräuter und Gemüse im Quark

√ Eine milchfreie Saucen-Alternative ist die Vinaigrette. Eine Vinaigrette besteht aus Essig, Öl, Salz, Pfeffer und Zucker. Zu Gegrilltem passt die Vinaigrette besonders gut, wenn sie mit klein geschnittenem Gemüse gemischt wird. Besonders eignen sich hier Tomaten, Zwiebeln, Lauch, Paprika, Möhren und Sellerie.

√ Frische Kräuter und Gewürze haben förderliche Wirkungen auf unsere Gesundheit und regen Verdauung und Appetit an. Außerdem bringen Sie viel eigenes Aroma mit und machen hohe Salzbeigaben überflüssig.

√ In Saucen schmeckt klein geschnittenes oder püriertes Gemüse oder Obst wunderbar. Das bringt Geschmack und sorgt nebenher für ein paar Extra-Vitamine.

√ Ein paar Spritzer Zitrone oder Limette bringen etwas Pep in die Sauce und halten das Obst und Gemüse länger frisch.

Auch bei leichten Saucen gilt: Qualität statt Masse! Werden lecker mariniertes Fleisch oder schmackhaftes Gemüse auf den Grill llegt und dazu aromatische Salate angeboten, reicht ein kleiner und feiner Klecks Sauce.

Unseren Tipp zur gesunden Ernährung können Sie hier als kostenlosen Newsletter abonnieren.

Ihre E-Mail-Adresse: 

Leckere Rezepte für Grill-Saucen

Vinaigrette Grundrezept
5 Min.
67 kcal 7 g Fett
Auberginen-Dip
45 Min. Abkühlzeit
285 kcal 3 g Eiweiß 27 g Fett 6 g KH
Drei leichte Quark-Dips
10 Min.
142 kcal 18 g Eiweiß 3 g Fett 9 g KH
Pfeffer-Orangen-Sauce
45 Min.
65 kcal 2 g Fett 10 g KH
Salsa Verde
40 Min.
108 kcal 1 g Eiweiß 10 g Fett 2 g KH
Stockbrot und Grillsaucen
45 Min.
274 kcal 8 g Eiweiß 8 g Fett 40 g KH
Gazpacho-Quark
15 Min.
262 kcal 38 g Eiweiß 2 g Fett 20 g KH
Scharfe rohe Tomatensauce
20 Min.
77 kcal 1 g Eiweiß 6 g Fett 4 g KH