Gesundes, leichtes Grillvergnügen

Sommerzeit ist Grillzeit! Mit unseren Tipps fällt das Grillergebnis nicht nur lecker, sondern auch gesund aus. Denn mit dem richtigen Grill, Bier im Krug statt in der Glut und einer klugen Fleisch- und Zutatenwahl haben Rauch-, Asche- und andere schädliche Verbindungen keine Chance. Also an den Grill, fertig, los!

Gesunder Grillspaß fängt mit dem richtigen Grill an

BBQ-Ribs gesund grillen in Aluschalen
Grillschälchen schützen das Fleisch vor Rauch und Asche. Klappt übrigens auch mit einfacher Alufolie

Wer mit Kohle grillt, sollte besondere Vorsicht walten lassen: Wichtig ist dabei, dass keine Flüssigkeiten wie etwa Fett, Fleischsaft oder Marinade auf der Glut landen. Denn verbrennt Flüssigkeit auf heißer Kohle, bildet sich Rauch, dessen gesundheitsschädlichen Verbindungen sich auf dem Grillgut niederschlagen, in der Luft verteilen und über das Essen und die Atmung in unseren Körper gelangen. Eine gesunde Alternative zu Kohlegrills sind Elektro- oder Gasgrills, die ohne offene Flamme grillen und in ihrer Temperatur regulierbar sind. Für eingefleischte Kohlegrillfans gibt es inzwischen Kohlegrills mit seitlich angebrachten Glutbehältern und einer Auffangschale unterhalb des Rosts. Schnellen und einfachen Schutz vor Flammen und Rauch bieten Alufolie oder spezielle Grillschälchen, die direkt unter das Grillgut auf den Rost gelegt werden.

Gegrilltes und Bier passen herrlich zusammen – und gehören getrennt!

Das altbekannte Ablöschen von Glut und Fleisch mit Bier wirbelt Aschepartikel auf, die auf dem Essen landen. Das ist nicht nur schlecht für unsere Gesundheit, sondern beeinträchtigt auch den leckeren Geschmack. Deshalb das kühle Blonde lieber pur genießen!

Heizen Sie der Grillkohle ordentlich ein

Legen Sie das Grillgut erst auf den Rost, wenn die Kohle durchgeglüht ist und bereits eine graue Schicht gebildet hat. Das dauert etwa 30 bis 60 Minuten. Erst dann herrscht die richtige Temperatur um eventuell vorhandenen Mikroorganismen abzutöten und wichtige aromatische Grillprozesse (Maillard-Reaktion) in Gang zu setzen. Werfen Sie den Grill also rechtzeitig an und garen Sie Fleisch und Fisch immer gut durch. Fächer, Blasebalg und einfache Holzkohlebriketts reichen aus, um das Durchbrennen der Kohle zu beschleunigen. Abzuraten ist von Chemikalien wie Spiritus, Benzin, Terpentin und anderen Alkoholika. Auch hier können sich gesundheitsschädliche chemische Verbindungen auf dem Essen absetzen und die Explosions- und Verbrennungsgefahr ist extrem groß.

Auf den Grill gehört nur ungepökeltes Fleisch

Gepökeltes und geräuchertes Fleisch, wie zum Beispiel Kassler, Schinkenspeck oder Bockwurst, enthält Pökelsalz und damit Nitrit. Unter Hitzeeinwirkung über 100°C verbindet sich dieses mit dem Fleischeiweiß zu krebserregenden Stoffen, den sogenannten Nitrosaminen, die dann vor allem in der leckeren Kruste sitzen.

Hitzebeständiges Öl für Marinaden und Saucen!

Köstliche Marinaden und Saucen machen Grillfleisch und -fisch besonders lecker, saftig und zart. Verwenden Sie zu ihrer Zubereitung ausschließlich hitzebeständige Öle wie Erdnuss- und Olivenöl oder industriell hergestellte Mischöle, da diese auch bei Grilltemperaturen über 100°C stabil und aromatisch unverändert bleiben. Öle mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren sind weniger hitzestabil und daher besser für Salate und andere kalte Gerichte geeignet oder sollten erst nach dem Garen verwendet werden. Dasselbe gilt auch für Butter und Margarine. Kräuter wie Salbei, Rosmarin, Oregano und Thymian sind nicht nur lecker, sondern auch reich an Vitalstoffen, die einige ungesunde Grillverbindungen neutralisieren können. Viele aromatische Kräuter im Grillmenü tun also doppelt gut!

Leckere Grillrezepte

Lamm-Spieße auf Tortillafladen
40 Min. plus Marinierzeit über Nacht
566 kcal 41 g Eiweiß 32 g Fett 26 g KH
Doppeltes Fischfilet
35 Min.
265 kcal 42 g Eiweiß 9 g Fett 4 g KH
Gepfeffertes Zitronenhuhn
30 Min.
410 kcal 37 g Eiweiß 25 g Fett 7 g KH
Gegrillte Cevapcici
40 Min.
490 kcal 35 g Eiweiß 32 g Fett 13 g KH
Feta-Päckchen
20 Min.
390 kcal 24 g Eiweiß 31 g Fett 4 g KH
Raclette-Kartoffeln
30 Min.
280 kcal 12 g Eiweiß 17 g Fett 17 g KH
Grillgemüse mit Alpine Pepper
60 Min. plus Kühlzeit
355 kcal 10 g Eiweiß 17 g Fett 38 g KH
Würstchenspieß
20 Min.
671 kcal 32 g Eiweiß 52 g Fett 17 g KH
Gegrillter Maiskolben
40 Min.
134 kcal 4 g Eiweiß 1 g Fett 23 g KH