Probier's mal vegetarisch!

Für viele bedeutet der Verzicht auf Fleisch auch den Verzicht auf persönliche Lieblingsgerichte. Wir zeigen Ihnen, wie sie liebgewonnene Klassiker im Handumdrehen fleischlos zubereiten und dabei Gemüse auf eine ganz neue Art entdecken können.
Probier's mal vegetarisch!
Optisch und geschmacklich kaum vom Original zu unterscheiden: Veggie-Gulasch

Die vegetarische Ernährungsweise liegt voll im Trend: Verschiedenste gesundheitsfördernde Eigenschaften werden der fleischlosen Kost zugesprochen, unzählige Kochbuch-Neuerscheinungen füllen die Regale und immer mehr Menschen entschließen sich, ihren Fleischverzehr einzuschränken oder ganz zu beenden. In diesem Fall stehen nicht selten Leibgerichte auf der „roten Liste“: Nie mehr Spaghetti Bolognese und keine Burger bei der Grillparty?

Hier kommt die Entwarnung: Für viele deftige Klassiker gibt es vegetarische Alternativen, die nicht nur großartig schmecken, sondern auch in Sachen Gesundheit punkten. Zwar liefert Fleisch gut verwertbares Eiweiß und Eisen, dennoch gleicht eine vollwertige Veggie-Küche mit Gemüse, Obst, Hülsenfrüchten, Vollkornprodukten und Nüssen die „kritischen“ Nährstoffe automatisch aus.

Um vegetarische Varianten beliebter Klassiker zu zaubern, müssen Sie nicht unbedingt auf Ersatzprodukte auf Sojabasis zurückgreifen. Probieren Sie zum Beispiel eine grob gehackte Pilzmischung als Hackfleisch-Ersatz in einer Bolognese oder als Füllung für Lasagne – Sie werden vom herzhaften Aroma und dem „fleischigen“ Mundgefühl überrascht sein! Couscous und Bulgur verleihen Gemüseburgern Biss, mit Kichererbsen kommt sogar eine Extraportion Eiweiß dazu. Mit Hilfe von Seitan, einem Fleischersatz aus Weizeneiweiß, kommt bei scharf gewürzten Gerichten wie Gulasch, Gyros oder Chili die fleischlose Variante dem Original sehr nahe. Also: Mit einer guten Portion Kreativität schmecken Klassiker auch vegetarisch wunderbar.