Weizen-Alternativen: Quinoa und Co.

Quinoa, Amaranth, Buchweizen und Hirse sind eine tolle glutenfreie Alternative zu Weizen, Roggen und Gerste. Wie man die kleinen Körner und Samen schmackhaft und gesund zubereiten kann? Schauen Sie mal!
Weizen-Alternativen: Quinoa und Co.
Gesundes mit Quinoa: Gemüseauflauf mit Quinoa-Käse-Kruste

Für Menschen mit einer Glutenunverträglichkeit und für Abwechslung in der gesunden Küche:

Quinoa, Amaranth, Buchweizen und Hirse sind glutenfrei, leicht bekömmlich und können wunderbar als Alternative zu Weizen, Roggen und Gerste verwendet werden. Quinoa, Amaranth und Buchweizen sind sogenannte Pseudo-Getreidearten. Sie haben im Vergleich zu Getreide einen höheren Eiweißgehalt, liefern viel Eisen und sind bekömmlich. Hirse ist ein glutenfreies Getreide und auch reich an Mineralstoffen. Aus den leckeren Körnern und Samen lassen sich leckere, gesunde Gerichte zubereiten. Probieren Sie zum Beispiel einen Gemüseauflauf mit Quinoa-Käse-Kruste, Paprika mit Hirse-Füllung und Buchweizen-Crêpes mit Granatapfel!