Hafer: Rezepte und Infos

Hafer ist ausgesprochen gesund und gut bekömmlich. Lesen Sie nach, was Hafer so besonders macht und erfahren Sie mehr über seinen Einsatz in der Küche. Außerdem finden Sie hier Rezepte mit Flocken aus Hafer.

Hafer: Merkmale

Hafer
Hafer sieht anders als als Weizen und Co.

Hafer ist ein bedeutsames Getreide in der menschlichen Ernährung.

Hafer unterscheidet sich optisch von anderen Getreidesorten wie Weizen oder Gerste. Denn er bildet keine Ähren, sondern Rispen als Fruchtstand aus.

Die länglichen Körner sind beim Hafer von Spelzen fest umgeben. Diese müssen für den menschlichen Verzehr entfernt werden.

Es gibt auch so genannten Nackthafer, der ohne Spelzen wächst. Er ist allerdings deutlich weniger ertragreich als Hafer mit Spelzen.

Hafer: Verwendung

Hafer
In England beliebtes Gericht aus Hafer: Porridge

Hafer wird für seinen Nährstoffreichtum, aber auch für seine gute Bekömmlichkeit geschätzt und in verschiedenen Varianten angeboten.

Am häufigsten findet man bei uns die Haferflocken. Sie entstehen aus entspelztem, geschältem und gedörrtem Hafer. Die gesunden Frühstückscerialien werden in verschiedenen Größen und einer zarten und einer kernigen Variante angeboten. Die leicht bekömmlichen Flocken aus Hafer wandern häufig mit Obst und Milch oder Joghurt in unsere Müslischalen am Frühstückstisch. Sie eignen sich aber auch zur Herstellung von Plätzchen oder Kuchenböden, sowie Brei, Krusten oder auch Aufläufe.

Hafer wird außerdem zu Grieß und Mehl verarbeitet. Das Mehl eignet sich allerdings allein nicht zum Brotbacken. Es enthält nur sehr geringe Mengen von dem Klebereiweiß Gluten und muss deshalb mit anderen Mehlsorten wie Weizen gemischt werden.

In England verspeist man Hafer mit Vorliebe als Grütze, Porridge genannt. Für das Nationalgericht werden Mehl oder Flocken aus Hafer in Milch oder Wasser gekocht. Die breiige Speise wird dann noch mit einer Prise Salz, Butter, Sahne oder heißer Milch, sowie etwas Sirup angereichert.

Ein Tee aus Hafer soll stärkend wirken, den Stoffwechsel antreiben und entwässern. Stillenden Müttern wird Hafertee manchmal zu Milchbildung empfohlen.

Auch Bier wird aus Hafer hergestellt. Es ist aber eher etwas für Liebhaber. Durch den hohen Fettgehalt von Hafer ist es etwas trüb und es hat einen leicht süßlichen Geschmack.

Hauptsächlich wird Hafer als Viehfutter eingesetzt. Er landet in den Trögen von Pferden, Geflügel und Rindern. Nicht aber in denen von Schweinen, für deren Stoffwechsel Hafer wegen seines hohen Rohfaseranteils nicht geeignet ist.

Hafer: Rezepte mit Haferflocken

Das bei uns häufigste Produkt aus Hafer sind Haferflocken. In unserer Galerie finden Sie Rezepte für Gebäck, Getränke, Herzhaftes und Frühstück mit den Flocken aus Hafer.

Rezeptklassiker aus Hafer: Porridge

Porridge: englisches Frühstücks- und Nationalgericht. Wir haben alle wichtigen Informationen über den Brei aus Hafer zusammen gefasst und verraten Ihnen, warum er so gesund ist.

Porridge

Hafer: Das steckt drin

Hafer ist ein sehr gesundes, nahrhaftes und wertvolles Getreide. Es steckt voller biologisch hochwertiger Eiweiße und hat einen relativ hohen Fettanteil von vier bis sechs Prozent. Außerdem sind in Hafer essentielle Fettsäuren und B-Vitamine enthalten.

Hafer enthält zwar nur wenig Gluten, kann aber bei Menschen mit Zöliakie trotzdem zu Problemen führen.