Halva: Warenkunde

Halva, auch Halwa oder Helva genannt, ist eine orientalische Süßspeise, die ursprünglich aus Indien und Zentralasien stammt. Halva wird traditionell an religiösen Feiertagen zubereitet oder zu besonderen Anlässen für Gäste.

Halva - Türkischer Honig

Halva: Warenkunde
Halva Variationen

Halva ist mit dem weißen Nougat verwandt und wurde in der Vergangenheit auch gern als „Türkischer Honig“ bezeichnet. Da der Begriff Honig in Deutschland aufgrund der Honigverordnung nicht für andere Produkte verwendet werden kann, hat sich der türkische Begriff Halva auch hier zu Lande durchgesetzt.

Besonders typisch: Grieß-Halva

Die süß-zähe Leckerei unterscheidet sich zwar teilweise von Nation zu Nation, aber das Grundrezept von Halva ist immer gleich: Gemahlene Sesamsamen, Zucker, Honig und Pflanzenöl. Mitunter wird die süße Kleinigkeit auch noch mit Mehl oder Grieß und mit Rosenblütenwasser oder Safran aromatisiert.

Besonders populär ist das Grieß-Halva. Hierfür wird ein Grießbrei im Topf hergestellt, zum Abkühlen in eine Kastenform gegeben, nach dem Erkalten gestürzt und in Scheiben geschnitten.

Extra-Tipp

Halva: Warenkunde
Typischer Halva-Marktstand

Während der Zubereitung eine Spur Zimt in die Halva Masse geben, das verleiht der Nascherei einen extra orientalischen Hauch.