Siemens: varioInduktion

Aus vier mach fünf. Siemens neue Kochzone varioInduktion bricht das Muster der klassischen vier großen Kochstellen auf: Per Connect-Taste wird aus zwei Kochzonen eine große - perfekt für viele kleine oder größere Formate. Aktiviert werden die Kochzonen über die touchSlider-Temperaturskala: ein leichtes Antippen oder Darübergleiten mit dem Finger genügt, um die Kochzonen zu aktivieren. Professionelles Kochen und eine effiziente Energiebilanz durch punktgenaues Erhitzen des Kochgeschirrs und der kurzen Ankochzeiten.

Warten am Herd war gestern: Mit der Timerfunktion lassen sich die Garzeiten für die einzelnen Kochstellen einstellen. Aufwändiges Putzen hat sich mit dem ebenen Glaskeramikflächen erübrigt. Das Design spricht ebenfalls für sich. Die varioInduktions Zonen bestechen durch einen klaren edlen Look.

Preis: ca. 2.687,- € UVP.

www.siemens-home.de

Gaggenau: Induktionskochfeld CI 491

Ein reduzierter, zeitloser Stil, ausgefeilte Technik und Funktionalität kennzeichnen das edle Induktionskochfeld von Gaggenau. 90cm breit und rahmenlos verschmilzt es perfekt mit dem Design der Arbeitsplatte.

Fünf Kochzonen, darunter eine für größeres Kochgeschirr nutzen das System der Topferkennung für die Hitzezufuhr. Mit der BoosterFunktion maximiert sich die Leistung der Kochzonen um 50%: zum schnellen Wasserkochen oder kurzem Anbraten. Mit der Kochzeit-Automatik wählen Sie bereits im Vorfeld die Kochzeit aus – die Kochzonen schalten sich zur gewünschten Zeit dann selbständig ab. Die Ankoch-Automatik steuert individuell die Temperatur und schaltet zur gewünschten Temperaturstufe zurück. Die stufenlose Einstellung der Kochplatte erfolgt mit dem Twist-Pad: ein abnehmbarer, magnetischer Edelstahl-Knebel.

Preis: ca. 2.749,-€

www.gaggenau.com

AEG-Elektrolux: HK 854400 XS

Das autarke Kochfeld HK 854400 XS von AEG setzt auf einen neuen Look: Statt schwarzer, edelstahlumrandeter Optik stehen hier transparentes Glas und weißer Dekor optisch im Mittelpunkt. Eine Auszeichnung gab es bereits: Die Slider-Funktion, mit der sich die Kochfeldeinstellung wie mit einem Regler steuern lässt, darf sich mit dem IF Design Award 2008 schmücken.

Neben den bewährten Vorzügen von Induktionsplatten (Topferkennung, effiziente Hitzeausnutzung) gelingt es mit der Power Funktion, die zu jeder Kochzone gehört, Flüssigkeit besonders schnell zu erhitzen. So kocht ein Liter kaltes Wasser in 2 Minuten – Wasserkocher adé. Die STOP and GO Taste unterbricht jeden Kochvorgang kurzfristig, die Verriegelungsfunktion vermeidet eventuelle Änderungen in den Einstellungen.

Die Kochstelle HK 854400 XS verfügt über die obligatorische Kindersicherung und wird über einen Sicherheitshauptschalter ein- und ausgeschaltet.

Preis: 2.699,- € UVP

www.aeg-electrolux.de

Samsung: Herdset HS 6000

Hier stimmt beides: Funktionalität und Aussehen. Optisch punktet das Edelstahl-Herdset HS 6000 durch eine schlichte Bedienungsblende mit LED-Display und stilvollen versenkbaren Drehknebel am Ofen mit einem klaren und schlichten Design.

Zur Umsetzung kreativer Kochideen ist das dazugehörige Induktionskochfeld bestens geeignet. Der Backofen verfügt über Heißluft, Ober- und Unterhitze und Flächengrill und diverse Kombinationsmöglichkeiten. So ermöglicht die doppelte Heißluftführung mit zwei Ventilatoren perfektes Garen ohne Wenden – in einem Garinnenraum aus Keramik-Emaille, der 65 Liter fasst.

Die große Temperaturspanne von 50 bis 250° C backt, grillt und gart Fisch, Fleisch und andere leckere Speisen nach Wunsch.

Preis: 1.399,- € UVP

www.samsung.de

Neff: Induktionskochfeld TT 4490 N

Schick sieht es aus: das edelstahlumfasste autarke Induktionskochfeld TT 4490 N gewinnt für Design und Funktionalität neben den product design award 2009 gleich noch den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland 2010.

Ausgestattet mit fünf Induktionskochfeldern und einer Zweikreiszone in der Mitte, einer zusätzlichen Powerstufe und der PowerBoost-Funktion für noch höhere Leistungen, lässt sich damit kreativ und energieeffizient kochen. So misst die Restwärmeanzeige die verbleibende Hitze für die separaten Platten, die sich perfekt für weitere Kochgänge nutzen lässt - und mit der Warmhaltefunktion ist auch späten Gästen ein warmes Essen garantiert.

Bedient wird das Kochfeld mit dem so genannten TwistPad. Ein abnehmbarer, magnetischer Bedienknebel, mit dem die Einstellungen der Kochplatten reguliert werden. Nimmt man ihn ab, schaltet sich die Platte ab. Ein weiteres Plus für mehr Sicherheit - neben der automatischen Sicherheitsabschaltung und der individuell einstellbaren Kindersicherung.

Preis: € 2.894,- € UVP

www.neff.de

Bosch: PIB675L34E Induktion

Die 60cm breite Bosch Induktionskochplatte ist der Profi beim Thema Braten: ausgestattet mit dem BratSensor Plus verfügt sie über vier wählbare und neun vollautomatische Bratprogrammen – und weitere umfangreiche KochSensor Plus Kochprogramme.

Ein akustisches Signal ertönt, sobald Pfanne oder Topf bereit für Steak, Gemüse oder Eier sind - Infrarotsensoren steuern die Kochvorgänge. Alle Kochzonen sind über ein LED-Display direkt anwählbar und verfügen neben der stufenlosen Temperaturauswahl (60 -180°C) über eine PowerBoost-Funktion zur maximalen Temperatursteigerung. Die automatische Topferkennung lässt die Hitze genau da entstehen, wo sie gebraucht wird: im Topf - als Extra kann eine Bräterzone hinzugeschaltet werden. Präzises, schnelles Kochen mit Stil.

Preis: UVP ab 3.117,- €

www.bosch-home.de

Smeg: Gaskochfeld P755SG

Farbe und Design pur: Smegs brandneue, von Marc Newson entworfene Produktlinie ist Gewinner des Wallpaper Design Awards 2009. Highlight der Serie ist neben den Backöfen das gelbe Gaskochfeld im Retro-Style mit gekreuzten gusseisernen Abstellrosten über den Flammen. Neben der gelben Variante kann zwischen den Farben grün, blau oder einer Edelstahl-Ausstattung gewählt werden. Technisch ist das Gaskochfeld mit allen Standards ausgerüstet: Die Düsen sind mit einem Sicherheitsventil versehen, die Power der vertikalen Kochflammen lässt sich durch die silbernen schlichten Knöpfe aktivieren und variiert zwischen 1050W und 3500W.

Preis: beim Hersteller erfragen

www.smeg.de