Hollandaise

Hollandaise ist ein absoluter Klassiker und zur Spargelzeit ein wahres Muss. Anders als ihr Name vermuten lässt, stammt die Hollandaise vermutlich aus Frankreich. Aus der ursprünglichen Hollandaise haben sich inzwischen viele Variationen entwickelt.

Klassische Hollandaise

Die Grundzutaten für eine klassische Hollandaise sind Eigelb, geschmolzene Butter und Weißwein. Eigelb und Weißwein werden über dem Wasserbad schaumig geschlagen. Damit die Hollandaise nicht gerinnt, darf das Wasser keinesfalls kochen. Dann gibt man langsam das Fett hinzu. Um die Hollandaise abzurunden wird mit Zitronensaft, Salz, Weinessig und einem Schuss Tabasco abgeschmeckt. Servieren Sie die Hollandaise möglichst direkt nach der Zubereitung.

Neben dieser Variante gibt es viele leckere Abwandlungen der Hollandaise, z.B. Tomaten Hollandaise, Kokos Hollandaise oder Hollandaise mit Brunnenkresse.

Sauce hollandaise
Saucen-Liebling: Sauce hollandaise

Der richtige Begleiter zu Hollandaise

Das Dream-Team bilden natürlich Hollandaise und Spargel. Aber die feine Sauce schmeckt auch zu anderen Gerichten. Immer häufiger findet man Hollandaise auch mit anderen Gemüsesorten, Fisch oder Fleisch. Für Hollandaise gilt: erlaubt ist, was Ihnen schmeckt!

Noch mehr Hollandaise-Rezepte