Edel-Genuss in Grün

Energiesparen beim Kochen? Das geht! Dafür sorgen Induktionstechnologie, das richtige Kochverhalten und Hightech-Kochfelder mit Extras, die für besonders Ressourcen schonendes Garen entwickelt wurden.
Induktionsherd Kochdauer
Der Öko-Timer

Genuss muss nicht immer mit einem schlechten Gewissen einher gehen – zum Beispiel dann, wenn man mit besonders Energie sparenden Kochfeldern wie dem AEG-Kochfeld MaxiSense kocht. Das verfügt über gleich 2 umweltfreundliche Features: Induktionstechnologie und einen so genannten ÖKO-Timer.

Warum Induktion beim Strom sparen hilft? Weil damit die Aufheizphase entfällt, denn die Hitze entsteht direkt im Topfboden. Und weil die Ankochzeiten extrem kurz sind: Sie liegen rund 60% unter denen eines Glaskeramik-Kochfelds. So kocht 1 Liter Wasser bereits nach 2 Minuten. Das Ergebnis: 25% weniger Energieverbrauch als mit herkömmlichen Glaskeramik-Kochfeldern. Und wer zusätzlich den ÖKO-Timer nutzt, spart noch mehr Energie.

So spart der ÖKO-TIMER

Induktionsherd Fleisch
Energiesparend kochen

Das Prinzip ist eigentlich ganz simpel und lautet: konsequente Nutzung der so genannten Restwärme, die beim Kochen entsteht. Dahinter steckt ein alter Hausfrauenkniff: Denn wird auf der Kochzone beispielsweise eine Suppe gekocht, kann das Gerät in der Regel bereits 10 Minuten vor Ende der offiziellen Garzeit abgestellt werden – ohne das Kochergebnis negativ zu beeinflussen.

AEG-Kochfelder die, wie die MaxiSense-Reihe, mit dem ÖKO-TIMER ausgestattet wurden, können quasi „per Knopfdruck“ so programmiert werden, dass sie sich noch vor Ablauf der offiziellen Kochzeit automatisch abschalten – und stattdessen mit der verbleibenden Restwärme zu Ende garen.

Fazit: Wer bewusst und politisch korrekt genießen möchte kann sich freuen - denn nie war Kochen maßvoller! Und das Beste daran: Die Avantgarde-Kochfelder sehen auch noch stylisch aus und wurden deshalb mit dem Reddot Design Award prämiert. So cool kann Grün sein!

Mehr zur Welt umweltfreundlichen Kochens mit AEG: