Reiseservice Bordeaux

Bordeaux steht auf der UNESCO-Liste der Weltkulturgüter und bietet wunderschöne Sehenswürdigkeiten. Darüber hinaus finden Sie hier Informationen zur Anreise und Restaurant- und Hoteltipps.

Hotels & Restaurants in Bordeaux

Reiseservice Bordeaux
Bordeaux Hotel Seeko´O

Die Stadt Bordeaux ist die Hauptstadt des so genannten Département Gironde. Häufig spricht man aber auch vom Gebiet Bordeaux, statt von der Gironde. Schon ein Wochenendausflug nach Bordeaux lohnt sich, um sich vom französischen Flair bezaubern zu lassen. Die Stadt an der Garonne hat ein Zentrum mit üppigen Boulevards und neoklassizistischen Plätzen. In den Restaurants kann man sich gute französische Küche mit regionalen Zutaten und Weinen aus der Umgebung schmecken lassen. Und wer mehr Zeit hat, kann von hier aus Ausflüge zu weiteren Genießer-Zielen in der Gironde planen.

Der internationale Flughafen von Bordeaux liegt bei Mérignac und ist rund zehn Kilometer von der Stadt entfernt. Alternativ kann man zum Beispiel mit dem Hochgeschwindigkeitszug TGV von Paris anreisen. Wer mit dem Auto anreisen möchte: Von Saarbrücken nach Bordeaux sind es ca. 970 km, von Hamburg rund 1480 km.

Hotels

Hotel Burdigala, 5 Sterne Hotel Nahe des Stadtzentrums, Zimmer ab 220 Euro

Les Sources de Caudalie 5 Sterne Hotel mit Spa rund 20 Kilometer außerhalb von Bordeaux, Zimmer ab 200 Euro

Mercure Bordeaux Château Chartrons, 4 Sterne Hotel im ehemaligen Weinhändler-Viertel, ca. 2,6 km vom Stadtzentrum, Zimmer ab 105 Euro

Seeko'O Hotel, 4 Sterne Design-Hotel, ca. 2 km vom Börsenplatz entfernt, Zimmer ab 180 Euro

Hôtel de Normandie, 3 Sterne Hotel im Zentrum, Zimmer ab 65 Euro

Hotel Majestic, 3 Sterne Hotel im Zentrum, Zimmer ab 85 Euro

Restaurants

Im Le Chapon Fin gibt es französische Spezialitäten, zum Beispiel Neunauge nach Bordelaiser Art (von März bis September).

Mittelmeerküche mit asiatischen Einflüssen gibt es im Le Saint-James, zum Beispiel Fisch "Saint Pierre" mit kandierter Zitrone.

Le Pavillon des Boulevards serviert französische Spezialitäten, zum Beispiel Leberpasteten und Kalbfleisch aus der Gegend von Bazas.

Spezialitäten aus dem Südwesten und eine farbenfrohe, gemütliche Einrichtung finden Gäste im Auberge'Inn.

Probieren Sie im Restaurant Du Loup zum Beispiel Stör mit Rotwein und Sardellenbutter oder Täubchen im Blätterteig nach Perigord-Art gespickt.

Im Jean Ramet gibt es beispielsweise Wildbret der Saison oder Austern in Blätterteig.

Sehenswürdigkeiten in Bordeaux

Reiseservice Bordeaux
Der Börsenplatz bei Nacht

Place de la Bourse

Der Börsenplatz entstand im 18. Jahrhundert und ist nahe der Garonne zu finden. In der Mitte des Platzes steht die Fontaine des Trois-Grâces - der Brunnen der drei Grazien. Schaut man zur Südseite, sieht man das Hotel des Douanes. Auf der Nordseite steht der Palais de la Bourse. Säulen, Bildhauerarbeiten, Masken und schmiedeeiserne Balkone zieren die prächtigen Gebäude.

Grand-Théâtre

Zwischen 1173 und 1780 entstand das klassizistische Grand-Théâtre. Das Gebäude beeindruckt mit zwölf korinthischen Säulen an der Hauptfassade, klassischen Statuen, einer üppigen Treppe im Inneren und einem hufeisenförmigen Zuschauerraum mit Deckengemälde in der Kuppel.

Cathédrale Saint-André

Die Kirche gehört zu den schönsten Bauten in Bordeaux und ist UNESCO-Weltkulturerbe. Das Kirchenschiff stammt aus dem 11. und 12. Jahrhundert und wurde später erweitert. So findet man hier romanische, gotische und spätgotische Einflüsse. Zu Zeiten der Revolution wurde die Kirche als Tierfutterlager benutzt und danach restauriert.

Porte Cailhau

Das ehemalige Stadttor an der Garonne stammt aus dem Mittelalter. Von hier aus hat man einen herrlichen Blick auf das nördliche Flussufer und die Steinbrücke "Pont de Pierre", die mit 17 Bögen über die 500 Meter breite Garonne führt.

Museen

Bordeaux hat zahlreiche Museen. Wer sich für die Regionalgeschichte von Bordeaux interessiert, geht in das Musée d’Aquitaine. Klassische Gemälde finden Besucher im Musée des Beaux-Arts und moderne Werke im Centre d'Art Plastique Contemporain, kurz CAPC. Weinliehaber lernen im Musée des Chartrons etwas über die frühere Weinreifung und können sich eine Sammlung handgedruckter Weinetiketten, Weinflaschen und Siegel anschauen.

Esplanade des Quinconces

Ein Ort zum Durchatmen und Innehalten: Die Place des Quinconces ist ein riesiger unbebauter Platz, umsäumt von Bäumen. Der Platz lädt zum Schlendern und Verweilen ein, es gibt Denkmäler, Säulen und Springbrunnen. Er ist nicht weit vom Place de la Bourse entfernt und liegt auch an der Garonne.

Bordeaux Porte Cailhau
Das ehemalige Stadttor Porte Cailhau