Eisgenuss aus Silikon

Auch in kulinarischen Belangen ist Ästhetik sehr wichtig für Japaner. Diese Kreationen in einer japanischen Eisdiele können übrigens nicht schmelzen, da sie aus Silikon nachgebildet wurden.

Täuschend echt

Die Tatsache, dass Gerichte in japanischen Restaurants oft nachgebildet werden, erleichtert Touristen die Bestellung. Solche Imitate werden nach einem Foto täuschend echt hergestellt.

Traditionelles Kyoto

Kyoto ist die heimliche Hauptstadt Japans. Hier wird Tradition groß geschrieben und die Pflasterstraßen werden von Teehäusern und Geschäften gesäumt, die Kunsthandwerk und Keramik anbieten.

Grüntee aus Uji

Südlich von Kyoto liegt das Städtchen Uji, das berühmt ist für seinen Grüntee. In den alten Teeläden wird der Tee in kunstvollen traditionellen Verpackungen verkauft.

Sobanudeln

Diese junge Frau genießt eine Brühe mit Sobanudeln. Die Brühe wird direkt aus dem Schälchen getrunken und geräuschvolles Schlürfen zeigt, dass das Essen schmeckt.

Jugendkultur in Japan

Eine Subkultur japanischer Jugendlicher orientiert sich an Figuren aus Mangas oder Videospielen. Die Teenager kleiden sich nach deren Vorbild bunt und phantasievoll, sind passend und perfekt geschminkt und treffen sich bevorzugt in Szene-Vierteln wie Harajuku in Tokyo.

Sushi-Bar

Sushi ist in Europa der Inbegriff japanischer Esskultur. Sushi-Bars mit Fließband heißen in Japan Kaiten (Kreisfahrt)-Zushi und sind äußerst preisgünstig.