Die grüne Insel

Irland ist etwas fürs Auge und zeigt sich bei einer Fahrt übers Land von seiner grünen Seite. Zu jeder Jahreszeit sieht man grünes Gras, und das in den unterschiedlichsten Farbtönen. Über 40 verschiedene Grüntöne sollen es sein. Beeinflusst durch den Atlantik und den Golfstrom, ist das Klima in Irland das ganze Jahr über mild und beschert der Landschaft ihr typisches, grünes Bild.

Gutes von der Insel

Vor allem im Süden Irlands ist die Landschaft geprägt von saftigen, grünen Weiden. Milchkühe und Rinder sind fast das ganze Jahr über draußen und haben hier beste Haltungs- und Futterbedinungen. Milch und Fleisch von irischen Tieren sind sehr hochwertig, und das schmeckt man. Probieren Sie doch einmal Butter, Milch, Käse und Steaks!

Blauschimmelkäse Cashel Blue

Für alle Käseliebhaber: Halten Sie bei einem Irland-Besuch auf Märkten und an Käsetheken unbedingt Ausschau nach Cashel Blue und Crozier Blue. Der irische Blauschimmelkäse aus Kuh- bzw. Schafsmilch schmeckt besonders mild, vollmundig und frisch. Er wird mit viel Liebe und Sorgfalt auf der Farm Beechmount, in der Nähe des sagenumwobenen Berges "Rock of Cashel" hergestellt.

Noch mehr irischer Käse unter www.irish-land.de

Irische Butter

Ein Klassiker von der grünen Insel ist zum Beispiel die Butter von Kerrygold. Die goldgelbe Farbe, der intensive Geschmack, die guten Inhaltsstoffe und die hohe Streichfähigkeit sind Markenzeichen der irischen Butter aus Weidemilch.

Markt in Cork

Wer im Süden Irlands unterwegs ist, sollte unbedingt einen Zwischenstopp in Cork einlegen. Die kleine Stadt lockt im Zentrum Food-Liebhaber in den "English Market". Ein wunderbarer Indoor-Markt, der zahlreiche Köstlichkeiten und Spezialitäten aus der Umgebung bereit hält. Eingänge sind an der Princes Street, Patrick Street und der Grand Parade. Öffnungszeiten: Montag bis Samstag von 9 bis 17.30 Uhr.

Irischer Büffel-Mozzarella

Auf dem English Market in Cork findet man zum Beispiel irischen Büffelmozzarella mit Büffelmilch von der Jonny Lynch Farm westlich von Cork.

Irisches Brot

Probieren Sie irisches Soda-Bread! Es wird mit einer Prise Natron (Soda) zubereitet, hat eine knusprige Kruste und ist innen locker und saftig. Dieses Soda-Brot von einem Stand auf dem English Market in Cork verdankt seinen Namen der Stadt Macroom westlich von Cork.

Frischer Fisch

Auf dem English Market in Cork am Stand "K O'Connell" ist das Angebot an frischem Fisch groß und von bester Qualität. Hier schaute 2011 auch Queen Elisabeth vorbei, im Rahmen ihrer Irland-Reise. Ein besonderes Ereignis, denn jahrzehntelang besuchte kein britischer Monarch mehr die Nachbarinsel. Fotos am Fischstand und in der Markthalle zeugen vom historischen Besuch der Queen.

Butter Museum in Cork

Butterherstellung hat in Irland Tradition. Bereits im 18. Jahrhundert wurde von Cork aus beste Butter per Schiff exportiert. Auf dem so genannten Butter Market, wurde jede Butteranlieferung gesichtet und nach Qualität bezahlt. Wo früher mit Butter gehandelt wurde, können Besucher jetzt auf den Spuren von Butter wandeln: Im Butter Museum in Cork zeigen Fotos, Filme, Infotafeln und Geräte, wie Butter früher hergestellt wurde und wie Verpackungen damals aussahen.

www.corkbutter.museum

Himmlisch schlafen in Cork

Wer sich in Cork ein wenig Luxus gönnen möchte, übernachtet im besten Hotel der Stadt: Das Fünf-Sterne-Hotel Hayfield Manor ist circa 20 Gehminuten von der Innenstadt entfernt. Die Zimmer sind geräumig, gemütlich und komfortabel eingerichtet. Die Einrichtung im englischen Stil schafft eine behagliche Atmosphäre, der Spa-Bereich bietet Entspannung und das Restaurant beste Speisen und Weine.

Weitere Infos unter www.hayfieldmanor.ie

Bio und fairtrade Tee

Wie ihre Nachbarn aus Großbritannien lieben die Iren schwarzen Tee, der traditionell mit einem Schuss Milch getrunken wird. Das Tee-Angebot auf der Insel ist groß - von Clipper gibt es zum Beispiel Bio-Tee aus fairem Handel.

Tee und Scones

Genießen Sie in Ihrem Irland-Urlaub nachmittags schwarzen Tee und Scones! Der Teig für das süße Gebäck besteht traditionell aus Mehl, Backpulver, Zucker und Buttermilch. Serviert werden Scones mit Butter, Konfitüre und Schlagsahne.

Sightseeing in Dublin

Dublin ist bei Irland-Besuchern sehr beliebt. Die Hauptstadt der Insel hat viele schöne Anlaufstellen für eine Sightseeing-Tour, etwa das Trinity College mit der Alten Bibliothek im Zentrum der Stadt. Besucher stehen hier schon mal Schlange vorm Eingang, um das berühmte "Book of Kells" anschauen zu können.

Weitere Sehenswürdigkeiten unter www.dublin.de

Uriger Pub in Dublin

Im Pub treffen sich die Iren tagsüber und abends um zu speisen, ein Glas Stout (dunkles Starkbier) mit Freunden zu trinken und der Live-Musik zu lauschen. Urig und beliebt ist zum Beispiel das Brazen Head in der 20 Bridge Street Lower in Dublin - es soll der älteste Pub Irlands sein.

www.brazenhead.com

Gutes Restaurant in Dublin

Das zentral gelegene Chapter One in der Parnell Square 18 - 19 wurde dieses Jahr erneut von der "Restaurant Association of Ireland" zum besten Restaurant in Dublin gewählt. Chefkoch Ross Lewis verwendet für seine moderne, ausgezeichnete Küche vor allem regionale und saisonale Produkte.

www.chapteronerestaurant.com

Kochkurs in Irland

Wie wäre es mit einem Kochkurs in Irland? Kochschulen wie die Ballyknocken Cookery School in County Wicklow südlich von Dublin bieten kurze und intensive Kochkurse an, in denen man die irische Küche hautnah erleben kann. Das besondere an der Ballyknocken Cookery School: Hier taucht man in die modern-irische Kochwelt der irischen Fernsehköchin und Kochbuchautorin Catherine Fulvio ein.

www.thecookeryschool.ie

Austern-Festival in Nordirland

Vom 6. bis zum 9. September 2012 dreht sich in dem historischen Städtchen Hillsborough in Nordirland alles um die Auster. Auf dem "Oyster Festival" finden unter anderem ein Gourmet Food Market, die Weltmeisterschaft im Austernessen und Familien-Aktionen statt.

Weitere Infos unter www.hillsboroughoysterfestival.com

St Georges Market in Belfast

Ein weiteres Highlight in Nordirland: Belfast! Besuchen Sie hier unbedingt den St George Market! In dem schönen Gebäude von 1896 finden Freitags, Samstags und Sonntags Wochenmärkte statt mit frischen, regionalen, saisonalen, handgemachten Köstlichkeiten.

Weitere Infos zur Irland-Reise

Haben Sie Lust auf eine Irland-Reise bekommen? Weitere Informationen zu Reiserouten, Urlaubsaktivitäten, noch mehr Sehenswürdigkeiten und Unterkünfte auf der schönen grünen Insel finden Sie unter www.entdeckeirland.de!

www.entdeckeirland.de