Jägerschnitzel

Wir stellen Ihnen einen Klassiker der deftigen Küche vor. Lesen Sie hier, wie Jägerschnitzel gelingt, was in die Sauce gehört und welche Beilagen sich gut eignen. Wir haben außerdem zwei Rezepte für Jägerschnitzel für Sie.

Jägerschnitzel: sehr deftiges Fleischgericht

Jägerschnitzel
Jägerschnitzel

Jägerschnitzel ist ein beliebter Klassiker und auch ein richtiger Sattmacher. Für das herzhafte Gericht kommt nämlich eine großzügige Portion Fleisch in eine schwere Sauce. Das macht das Jägerschnitzel zu einer Mahlzeit für kalte Wintertage und vor allem für alle Liebhaber der deftigen Küche.

zum Rezept: Jägerschnitzel

Jägerschnitzel: das richtige Fleisch

Wer es richtig stilecht zubereiten möchte, der verwendet für das Jägerschnitzel ein gutes Stück Kalbsfleisch. Inzwischen wird jedoch häufiger Schweinefleisch verwendet.

Außerdem wird das Jägerschnitzel heute oft paniert. Das war nicht immer so, denn das Originalrezept sieht das Fleisch in seiner puren Form, nur in Butter gebraten, vor.

Jägerschnitzel: die Sauce

Jägerschnitzel
Zum klassischen Jägerschnitzel gehören Champignons

Auch bei der Sauce für das Jägerschnitzel gibt es heute mehr als eine Version.

Ihre ursprüngliche Form besteht aus Zwiebeln, Champignons, Fond, Weißwein, Sahne, Crème fraîche sowie Salz und Pfeffer. Garniert wurde und wird ein Jägerschnitzel in der Regel mit fein gehackter Petersilie.

In vielen Rezepten werden neben Champignons auch andere Pilze, wie Morcheln oder Steinpilze, verwendet. Das können Sie im Grunde beliebig und je nach Geschmack erweitern.

Manchmal wird das Jägerschnitzel auch mit Rot- statt Weißwein abgelöscht und in manchen Fällen kommt sogar etwas Tomatensauce hinzu.

Jägerschnitzel: Wurstvariante

In der ehemaligen DDR gab es eine andere Form vom Jägerschnitzel. Dafür wurde Jagdwurst in Scheiben geschnitten, paniert und in reichlich Bratfett ausgebacken.

So lässt es sich wohl auch erklären, dass man, wenn man heute ein Jägerschnitzel bestellt, so oft ein paniertes Stück Fleisch bekommt.

Jägerschnitzel: die richtigen Beilagen

Jägerschnitzel
Jägerschnitzel mit Spätzle

Zugegeben: Wenn man das Jägerschnitzel so betrachtet, bräuchte es wohl eigentlich keine Sättigungsbeilage mehr. Aber womit soll man schließlich sonst die ganze köstliche Sauce aufnehmen?

Deshalb werden zum Jägerschnitzel besonders gern Spätzle gereicht. Eine andere Variante sind Knödel. Sowohl Kartoffel- als auch Semmelknödel passen prima. Sie können Ihr Jägerschnitzel auch mit knusprigen Bratkartoffeln genießen.

Jägerschnitzel: Rezepte

Kosten Sie unser klassisches Jägerschnitzel und unsere italienische Variante.

Jägerschnitzel

Jägerschnitzel alla italia