Die vegetarische Kochschule

Vegetarismus bedeutet für viele einfach den Verzicht auf Fleisch. Dass man diese Ernährungsform nicht als Verzicht, sondern einfach als fleischlosen Genuss verstehen kann, zeigt uns Christel Kurz in ihrer "Vegetarischen Kochschule".
Die vegetarische Kochschule
Die vegetarische Kochschule

Es gab Zeiten, da gehörten vegetarische Kochbücher in die Vollwert-und-Öko-Ecke, wo sie langsam vor sich hin verstaubten und vegetarisches Essen sich quasi aufs Beilagen-bestellen beschränkte. Und heute? Bei vielen Gerichten einer vegetarischen Kochschule merkt man kaum auf den ersten Blick, dass hier bestimmte Zutaten ausgespart werden. Eine Kostprobe: Rote-Bete-Suppe mit Senf, Gefüllter Rosenkohl auf Karotten-Gewürzsauce oder Mediterran gefüllte Tomaten. Dazu kommt: Das Layout der „Vegetarischen Kochschule“ ist wunderbar frisch, übersichtlich und ansprechend. Mit seinen 250 Rezepten ist das Buch inspirierend und umfassend zugleich.

„Die vegetarische Kochschule“ gliedert sich in Küchenpraxis, eine weitreichende Warenkunde und den Rezeptteil. Die Rezepte selbst wiederum sind nach Jahreszeiten geordnet. Christel Kurz verzichtet größtenteils auf Ausflüge in andere Kulturkreise – so kann sie die volle Bandbreite der heimischen vegetarischen Genüsse präsentieren, deren Reichtum dadurch erst deutlich wird. Besonders ins Auge sticht außerdem die Küchenpraxis. Schritt für Schritt werden hier die unterschiedlichsten Koch- und Zubereitungstechniken erklärt und gezeigt. Angefangen beim Lauch waschen, geht es weiter mit Julienne Schneiden, Bohnen Palen oder Dämpfen.

"Die vegetarische Kochschule" ist ein allumfassendes Werk: Grundtechniken des Kochens werden – ausschließlich anhand vegetarischer Zutaten - erklärt, dazu gibt es viele schöne Rezepte, die einfach Lust aufs Kochen machen.

"Die vegetarische Kochschule" ist im Christian Verlag erschienen und kostet 39,90 Euro.

"Die vegetarische Kochschule" hier kaufen