Kochen mit der Outdoorküche

Der Himmel ist blau, die Sonne scheint, die Blumen blühen - wer will da schon in der Küche stehen? Dass die Outdoorküche viel mehr zu bieten hat als jeden Tag Würstchen vom Grill, zeigen uns die Rezepte in "Kochen mit der Outdoorküche".
Kochen mit der Outdoorküche
Kochen mit der Outdoorküche

Alles, was man für die Outdoorküche braucht, ist ein gut ausgestatteter Grill - genau genommen einen Gasgrill. Bei uns in Deutschland sind die typischen Barbecue-Geräte nicht sehr verbreitet, aber die neuseeländische Autorin gibt am Ende des Buches eine Vielzahl von Tipps, auf was beim Kauf einer Outdoorküche zu achten ist. Aber auch wem die Anschaffung einer solchen zu kostspielig ist, kann beruhigt sein: Die Rezepte können auch wunderbar Drinnen am Herd zubereitet werden. Essen kann man ja in jedem Fall im Freien.

Im Buch "Kochen mit der Outdoorküche" finden wir leichte, sommerliche Gerichte mit Gute-Laune-Garantie für jede Tageszeit. Das beginnt Morgens mit Apfel-Buttermilch-Pfannkuchen, geht Mittags mit einem Sandwich mit Grillhühnchen und gerösteten Tomaten weiter und gipfelt Abend zur Grillparty in Tunfischsteaks mit Tunfischmayonnaise, Strandsalat und Ingwerkekscreme mit Birnen.

Die Rezepte in "Kochen mit der Outdoorküche" erfinden das Kochen im Freien nicht neu, überzeugen aber durch frische Zutaten und gute Nachvollziehbarkeit und machen mit ansprechenden Bildern Lust auf die Outdoorküche.

"Kochen mit der Outdoorküche" ist im Umschau Verlag erschienen und kostet 19,90 Euro.

"Kochen mit der Outdoorküche" hier kaufen