Björn Moschinski - Vegan kochen für alle

Björn Moschinski ist einer der bekanntesten veganen Köche Deutschlands. Mit seinem Buch „vegan kochen für alle“ will er alle kulinarisch begeisterten Menschen ansprechen, egal ob vegan oder nicht.
Björn Moschinski - Vegan kochen für alle
Björn Moschinski - Vegan kochen für alle

Bereits im Vorwort macht der Autor klar, dass es ihm nicht um Veganismus mit erhobenem Zeigefinger geht, sondern vielmehr darum, mit geschmackvollen Rezepten zu zeigen, dass die Ernährung ohne tierische Produkte nicht so problematisch ist, wie oft angenommen wird. Er weiß wovon er spricht: Seit vielen Jahren kocht er in den veganen Top-Adressen Deutschlands, erst als Souschef im Münchener Zerwirk, dann als Chefkoch im Berliner „La Mano Verde“ und heute als Begründer seines eigenen Restaurant „Kopps“ in Berlin-Mitte.

Auch im Inhaltsverzeichnis wird das Klischee vom Veganer als abgemagerter „Körneresser“ entkräftet: Gulaschsuppe, Geflügelsalat und Soja-Schnitzel Wiener Art mit Champignonrahmsauce und Ofenkartoffeln stehen auf dem Speiseplan. Für seine vegan adaptierten Fleischgerichte benutzt Moschinski texturiertes Soja-Eiweiß, welches in Bioläden und größeren Supermärkten erhältlich ist und Fleisch täuschend ähnlich schmecken kann, wenn es nur richtig zubereitet wird. Milchprodukte wie Butter und Sahne werden ebenfalls schlicht durch pflanzliche Alternativen wie Alsan oder Sojasahne ersetzt.

Björn Moschinski - Vegan kochen für alle
Feldsalat mit gebratenen Austernpilzen und Basilikumpesto

Insgesamt geht es aber nicht nur um das schlichte Variieren von Rezeptklassikern: Raffinierte Rezepte wie Auberginenröllchen mit Rosmarinkartoffeln und Minzsauce, Feldsalat mit gebratenen Austernpilzen und Basilikumpesto oder gefüllte Paprika mit dunkler Sauce und Bulgur zeigen, dass die vegane Küche eher für Vielfalt als für Einschränkung steht. Leckere Salate und Suppen von herbstlich-deftig bis sommerlich-leicht sowie gehaltvolle Desserts von der Nougatmousse bis zum Russischen Zupfkuchen runden das Buch angenehm ab.

Die Vielseitigkeit der Rezepte, die praktischen Zubereitungstipps und die verlockenden Fotos machen „vegan kochen für alle“ zu einem Gewinn sowohl für langjährige Veganer als auch für neugierige Köche, die sich von der tierfreien Küche überraschen lassen möchten.

Zum Interview mit Björn Moschinski im essen&trinken-Blog

„Vegan kochen für alle“ ist im Südwest Verlag erschienen und kostet 17,99€.

"Vegan kochen für alle" hier bestellen