Kochen für Anfänger: Der Einkauf

Bevor Sie mit dem Kochen beginnen, stellen Sie sicher, dass Sie alle benötigten Zutaten zur Hand haben. Beim Einkaufen ist wichtig, frische und qualitativ hochwertige Lebensmitteln zu erkennen. Wie das gelingt, erfahren Sie hier.

Obst und Gemüse

Kochen für Anfänger: Der Einkauf

Achten Sie beim Kauf von Obst und Gemüse darauf, dass es fest ist und keine Druckstellen zu sehen sind. Am Geruch erkennen Sie die Qualität, zum Beispiel geben wohlschmeckende Tomaten auch ein gutes Aroma ab. Bei Obst und Gemüse gilt: je länger die Lagerung, umso höher der Vitaminverlust. Wählen Sie daher Gemüse und Obst aus der Region, da dieses keine langen Transportwege hinter sich bringen musste. Kaufen Sie außerdem Früchte der Saison, denn so essen Sie nicht nur abwechslungsreich, sondern auch klimafreundlichsten. Bei tiefgekühlten Produkten sind übrigens die Vitamine am besten erhalten.

Eier

Frittata

Achten Sie bei Eiern unbedingt auf eine unversehrte Schale, damit die Salmonellengefahr gering bleibt. Ein frisches Ei erkennen Sie durch den Test im Wasserglas: Liegt das Ei am Boden des Glases, ist es frisch. Schwimmt es jedoch an der Oberfläche, ist es für den Verzehr ungeeignet. Weiterhin erkennen Sie ein frisches Ei beim Aufschlagen. Bei einem sehr frischen Ei bleibt der Dotter intakt und kugelig, das Eiklar umgibt das Eigelb in zwei Ringen. Bei alten Eiern wird der Dotter flacher und die Eiweißringe fließen immer weiter auseinander.

Fleisch

Kochen für Anfänger: Der Einkauf
Frisches rohes Fleisch

Gutes, frisches Fleisch erkennen Sie an seiner Farbe. Rindfleisch sollte eine kräftige rote Farbe haben, Schweinefleisch soll rosa bis hellrot sein. Gutes Lammfleisch hat eine kräftige, hellrote Farbe. Bei einem Filetstück sollten Sehnen vollständig entfernt sein, damit es bei der Zubereitung einen zarten Geschmack erhält.

Fisch

Kochen für Anfänger: Der Einkauf

Frischen Fisch erkennen Sie durch eine glänzende Haut, die mit einer wasserklaren Schleimschicht überzogen ist. Die Augen sind schwarz und prall gefüllt. Beim Schneiden sollte sich die Muskulatur des Fischs fest anfühlen. Frische Fische riechen unauffällig und nach Seetang. Alter Fisch hat einen unangenehmen, fischigen Geruch und Augen, die in der Mitte einsinken, mit gräulicher Pupille. Die Haut ist bei ihnen matt und stumpf und von einer milchigen Schleimschicht überzogen – einen solchen Fisch sollten Sie nie kaufen.