Spinat

Klassisch mit Spiegelei und Kartoffeln, asiatisch mit Teriyaki-Sauce und Ingwer oder deftig mit Makkaroni und Gorgonzola: Spinat hat viele Gesichter und lässt keine Wünsche offen.

Gemüse-Steckbrief

  • heimischer Spinat hat von April bis August Saison
  • verwendete Pflanzenteile: Blätter
  • Irrglaube: Einst galt Spinat als das eisenhaltige Gemüse schlechthin. Heute weiß man: Aufgrund eines Tippfehlers wurde der Eisengehalt des Spinats jahrelang überschätzt

Kochschule, Spinat

Zubereitung von Spinat

Die Blätter jeweils längs in der Mitte zusammenfalten und die Blattrippe abziehen. Den Spinat mehrmals in stehendem Wasser waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

Spinat portionsweise in einen großen Topf mit kochendem Salzwasser geben und für 30 Sekunden blanchieren. Spinat mit einer Schaumkelle herausnehmen und in Eiswasser abschrecken. Anschließend gut ausdrücken und in eine Schüssel geben.

Zusatztipps von essen&trinken

  • wird Blattspinat blanchiert, sollte er anschließend in Eiswasser abgeschreckt werden, so behält er sein saftiges Grün
  • gegarten Spinat in Butter andünsten und mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss dünsten
  • junger Blattspinat kann ungegart als Salat verzehrt werden

Rezepte für Spinat

Bohnen-Spinat-Salat mit Jakobsmuscheln
35 Min.
367 kcal 20 g Eiweiß 24 g Fett 15 g KH
Spinat-Gnocchi
45 Min. plus Garzeit
Spinat-Reis-Suppe
30 Min.
473 kcal 15 g Eiweiß 23 g Fett 48 g KH
Spinat

Den Stiel des Blattspinats entfernen.