Ananas

Die Königin unter den Früchten, die Ananas, überzeugt mit ihrem angenehm süßen Aroma und ihrer wunderbar saftigen Konsistenz. Wie sie optimal geschält wird, erfahren Sie hier.

Obst-Steckbrief

  • Ananas kann wunderbar für Smoothies, Chutneys und Obstsalat verwendet werden
  • verwendete Fruchtteile: Fruchtfleisch ohne Schale
  • das Besondere: ihr wunderbar süßliches Aroma

Zubereitung der Ananas

Eine reife Ananas duftet süßlich und gibt bei Druck leicht nach, außerdem lassen sich die inneren Blätter einer reifen Frucht leicht lösen.

Mit einem Sägemesser Schopf und Boden der Ananas abschneiden und die Frucht senkrecht aufstellen. Die Schale großzügig abschneiden und dabei die dunklen Augen entfernen. Die Ananas in Ringe schneiden und anschließend die holzige Mitte mit einem Ausstecher entfernen. Wahlweise kann die Ananas nun in Stücke geschnitten werden.

Zusatztipps von essen&trinken

  • Ananasringe lassen sich gut in Zucker und Rum marinieren oder grillen
  • die holzige Mitte der Ananasscheiben kann man auch mit einem dünnen, spitzen Messer ausstechen
  • in Stücke geschnitten bereichert die Ananas jedes Frühstück
  • püriert kann Ananas wunderbar für Drinks genutzt werden

Rezepte für Ananas

Rum-Ananas
Wer alternativ Dosenfrüchte verwenden möchte, kann die Zuckermenge halbieren.
15 Min.
327 kcal 2 g Eiweiß 9 g Fett 53 g KH
Gegrillte Ananas-Mango-Spieße
60 Min.
139 kcal 1 g Eiweiß 2 g Fett 25 g KH
Ananas-Molke-Drink
15 Min.
117 kcal 1 g Eiweiß 1 g Fett 26 g KH
Ananas

Ob in Ringe geschnitten oder gewürfelt, Ananas schmeckt immer.