Kalbsfleisch plattieren

Plattieren macht Fleisch zart und ist für Wiener Schnitzel oder Piccata milanese unerlässlich. Wichtig dabei: Frischhaltefolie und ein Werkzeug mit großer, flacher Oberfläche.

Fleisch plattieren - zur Technik

  • plattiertes Fleisch wird geschmeidiger, da Eiweißstrukturen aufgebrochen werden
  • Plattieren verkürzt die Garzeit
  • wird meist bei Schweine- und Kalbsschnitzeln sowie Rouladen angewendet
  • Hühnerbrust sollte plattiert werden, damit sie in der Pfanne oder auf dem Grill flach aufliegt

Fleisch plattieren - so geht's

Die Kalbsschnitzel zunächst zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen, damit die Fleischfasern beim Plattieren nicht verletzt werden.
Anschließend das Fleisch mit einem Plattiereisen gleichmäßig flach klopfen.

Zusatztipps von essen&trinken

  • das Fleisch zum Plattieren in Frischhaltefolie einschlagen oder alternativ in einen Gefrierbeutel legen
  • zum Plattieren am besten ein Plattiereisen oder den Boden eines Stieltopfes nehmen
  • Gerichte mit plattiertem Fleisch: Schnitzel, Carpaccio und Saltimbocca

Rezepte mit plattiertem Fleisch

Wiener Schnitzel
40 Min.
697 kcal 37 g Eiweiß 39 g Fett 49 g KH
Piccata Milanese
35 Min.
Italienische Rindsrouladen
100 Min.
260 kcal 25 g Eiweiß 15 g Fett 3 g KH
Kalbsfleisch plattieren

Plattierte Schnitzel sind zarter und garen schneller.