Nudeln richtig kochen

Nudelgerichte gehören zu den beliebtesten Speisen der Welt. Mit einigen Tricks gelingt es, Nudeln richtig zu kochen.

Nudel-Steckbrief

  • es gibt über 600 verschiedene Nudelsorten
  • Faustregel: lange, dünne Pasta mit leichten Saucen kombinieren, kleine Nudeln zu festeren Saucen servieren
  • Pasta mit Ei hat eine goldene Farbe und einen sanften Geschmack, Nudeln ohne Ei sind bissfester

Nudeln richtig kochen - so geht's:

Einen großen Topf mit reichlich Wasser bei geschlossenem Deckel zum Kochen bringen. Kochendes Wasser ordentlich salzen. Nudeln hineingeben und ohne Deckel garen, dabei gelegentlich umrühren. Etwas Nudelwasser in ein Gefäß gießen, um es später für die Sauce zu verwenden. Nudeln solange kochen bis sie bissfest sind.

Nudelwasser abgießen und die Pasta sofort mit der Sauce vermengen. Etwas Nudelwasser hinzugeben. Mit Kräutern wie beispielsweise Thymian und Basilikum würzen und mit einem Stück Butter verfeinern.

Zusatztipps von essen&trinken

  • Nudeln sind je nach Konsistenz zu einem unterschiedlichen Zeitpunkt gar - am Besten immer probieren
  • die Pasta muss beim Kochen vollständig mit Wasser bedeckt sein
  • kein Öl ins Nudelwasser geben - sie verkleben nicht, wenn sie mehrmals umgerührt werden

Rezepte mit Nudeln

Tomaten-Kapern-Pasta
Unser Geheimtipp für diesen schnellen Nudel-Hit: Tomaten, Kapern und Basilikum sorgen fix für Raffinesse. Mit geriebenem Käse wird das Gericht zum absoluten Renner!
20 Min.
559 kcal 21 g Eiweiß 21 g Fett 68 g KH
Trüffel-Spaghettini
25 Min.
553 kcal 20 g Eiweiß 18 g Fett 74 g KH
Kürbis-Gorgonzola-Pasta
35 Min.
895 kcal 26 g Eiweiß 50 g Fett 79 g KH
Nudeln richtig kochen

Der Klassiker sind Nudeln mit Tomatensauce.