Kohlrouladen: Rezepte & Zubereitung

Neben Rinderrouladen gehören Kohlrouladen zu den gerollten Klassikern. Die mit Kohlblättern umwickelte Fleischfüllung schmeckt besonders gut im Winter. Probieren Sie unser klassisches Rezept und tolle Varianten!
In diesem Artikel
Kohlrouladen: Unsere besten Rezepte
Kohrouladen: Tipps für die Zubereitung

Kohlrouladen: Unsere besten Rezepte

Kohlrouladen
90 Min.
540 kcal 29 g Eiweiß 40 g Fett 14 g KH
Vegetarische Kohlrouladen
45 Min. plus Garzeit
356 kcal 15 g Eiweiß 17 g Fett 26 g KH
Wirsingroulade
40 Min. plus Schmorzeit
392 kcal 38 g Eiweiß 15 g Fett 23 g KH
Mini-Kohlrouladen
55 Min.
296 kcal 6 g Eiweiß 21 g Fett 19 g KH

Kohrouladen: Tipps für die Zubereitung

Weisskohl im kochenden Wasser im Topf mit einer Fleischgabel

Eine Fleischgabel hält den Kohl, so kriegt man ihn leichter aus dem Wasser raus.

Kohlrouladen schmecken einfach immer: Von klassisch bis exotisch können Weißkohl, Spitzkohl, Rotkohl und Co. mit allerhand Leckereien gefüllt werden. Vor dem Füllen werden die Kohlblätter blanchiert. Am besten einige Blätter auf Vorrat zubereiten, sollten sie beim Wickeln zerreißen.

Kohl vorbereiten:
• Lösen Sie die äußeren Blätter vom Kohl und entfernen Sie den Strunk keilförmig.
• Strunkansatz mit einer Fleischgabel aufspießen, kopfüber in einen Topf mit kochendem Salzwasser tauchen.
• Den Kohlkopf zwischendurch aus dem Topf heben und mithilfe eines kleinen Messers nach und nach 8 Blätter ablösen.
• Die einzelnen Kohlblätter 5-7 Minuten blanchieren, danach abschrecken und gut abtropfen lassen.
• Damit sich die Kohlblätter besser wickeln lassen, jeweils zwischen Geschirrtüchern mit einem Stieltopf flach klopfen.
• Dicke Blattrippen können Sie mit einem Messer flacher oder ganz heraus schneiden.

Füllung für Kohlrouladen

Kohlrouladen: Rezepte & Zubereitung

Kohlrouladen mit Risotto-Pilz-Füllung

Kohlrouladen oder Krautwickel, wie sie auch genannt werden, lassen sich variieren. Und bei der Zubereitung können Sie Ihrer Fantasie einfach freien Lauf lassen. Für Kohlrouladen wie bei Oma werden sie klassisch mit Hackfleisch gefüllt. Sie können dazu Rind, Schwein oder gemischtes Hack nehmen. Die Füllung wird aromatischer, wenn Sie dem Fleisch noch Semmelbrösel, Speck, Zwiebeln und Kräuter wie beispielsweise Majoran zugeben. Getreide, Nudeln und Reis eignen sich aber genauso hervorragend wie Gemüse, Pilze, Fisch und Meeresfrüchte. Vegetarische Kohlrouladen schmecken zum Beispiel gut mit einer Füllung aus Reis und Pilzen.

Wer orientalische oder asiatische Kohlrouladen zubereiten will, muss einfach die Zutaten der Füllung ändern. So kann für orientalische Kohlrouladen Lammhackfleisch mit Rosinen, Koriander, Chili und Kreuzkümmel kombiniert werden. Für asiatische Kohlrouladen die Weißkohlblätter durch Chinakohl ersetzen und die Sauce mit Kokosmilch zubereiten. Auch hier gibt es eine vegetarische Variante: mit Ingwer gewürzte Glasnudeln. Zu asiatischen Kohlrouladen passt Reis, während die traditionellen Kohlrouladen mit Kartoffelpüree besonders gut schmecken.

Wenn Sie Kohlblätter mit in der Füllung verarbeiten, sollten Sie diese kurz vorher blanchieren.

Kohlrouladen wickeln und schmoren

Beim Wickeln der Kohlrouladen müssen Sie etwas Fingerspitzengefühl beweisen, denn die Kohlblätter neigen dazu, bei der Verarbeitung zu reißen. Die Kohlblätter werden so um die Füllung gerollt, dass rechteckige Päckchen entstehen. Zur Sicherheit fixieren Sie diese noch mit Küchengarn.

Die Rouladen werden kurz angebraten, um dann bei einer Garzeit von bis zu einer Stunde in einer Mischung aus Brühe und Wein geschmort zu werden. Der Sud wird beispielsweise mit Pfefferkörnern, Wacholderbeeren und Gewürznelken aromatisiert. Speckwürfel und Zwiebeln verleihen der Sauce zusätzliche Würze. Kurz vor Ende der Schmorzeit können Sie saure Sahne oder Créme fraîche zu den Kohlrouladen geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Danach nicht mehr kochen!

Noch mehr Rezepte

Rouladen: Rezepte und Tipps
Klassische Rinderrouladen, abgewandelt mit getrockneten Tomaten oder Feigen, Kohlrouladen oder welche mit Mangold und Spinat - hier finden Sie unsere besten und schönsten Rezepte für das Schmorgericht!
Kohl
Er ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und sekundären Pflanzenstoffen und dazu kalorienarm. Hier finden Sie Rezepte und Küchentipps für die verschiedenen Kohlsorten.