Sagrada Família

Die Sagrada Família ist Antoni Gaudís unvollendete Kathedrale und das architektonische Wahrzeichen Barcelonas. Gaudí ist wohl der bekannteste Vertreter des Modernisme und hat mit seinen Bauwerken das Stadtbild der katalanischen Metropole entscheidend geprägt.

www.sagradafamilia.cat

Carrer del Bisbe

Die Carrer del Bisbe liegt im Herzen des Gotischen Viertels und führt direkt zur Kathedrale. Besonders sehenswert ist die neogotische Brücke, die sich über die Straße wölbt.

Taberna Orio Euskal

In einer Seitenstraße der Ramblas liegt die Tapasbar Orio Euskal. Hier werden bis spät in die Nacht kalte Tapas und warme Pinxtos, katalanische Häppchen angeboten. Wichtig: Die Zahnstocher in den Häppchen aufbewahren - ihre Summe macht am Ende des Abends die Rechnung aus.

www.sagardi.com

Torre Agbar

Vom Park Güell aus haben Sie einen tollen Blick auf Barcelona und seine Bauwerke wie den Torre Agbar. Der Turm in Gurkenform wurde vom Architekten Jean Nouvel entworfen und 2005 fertiggestellt.

Strandleben

An den Stränden Barcelonas, wie hier an der Platja a la Vila Olímpica, stehen Wassersport und Beach-Volleyball auf dem Programm. In den Strandbars, den so genannten Chirringuitos, können sich Gäste mit Snacks und Cocktails verpflegen.

Barceloneta bei Nacht

Nachts bietet der Strand von Barceloneta eine schöne Aussicht auf das Design-Hotel "W". Die Strandpromenade lädt zum Bummeln und Feiern ein.

Hotel W in Barcelona

Das Desighotel "W" der Starwood Hotels Gruppe wurde vom Architekten Ricardo Bofill entworfen und liegt direkt am Strand. Spa-Bereich, Bar und 24-Stunden-Zimmerservice stellen auch anspruchsvolle Gäste zufrieden.

www.starwoodhotels.com

Hotel Arts Barcelona

Gewagtes Design ist in Barcelona allgegenwärtig. Direkt hinter der Strandpromenade erheben sich diese Hochhäuser, von denen das linke das Hotel Arts Barcelona beherbergt. Im hoteleigenen Sternerestaurant Enoteca bereitet Küchenchef Paco Pèrez moderne Fischgerichte zu.

www.hotelartsbarcelona.com

Nachtleben in Barcelona

Am Strand von Barceloneta liegt das Shoko, eine Mischung aus Restaurant, Club und Lounge. Hier treffen sich die Reichen und Schönen, um Fusion-Küche zu genießen oder zu House-Beats abzutanzen.

La Ribera

Das Viertel La Ribera ist ideal zum Einkaufen oder einfach nur Flanieren. Die gotischen und barocken Villen haben einen ganz eigenen Charme: ein Viertel, das Historie, aber auch Lebensfreude ausstrahlt.

Chocolaterie

In ganz Barcelona finden sich immer wieder Chocolaterien, die Naschkatzen ins Schwärmen bringen. Besonders zu empfehlen ist die Chocolaterie "Xocoa" an der Carrer de la Princesa. Hier gibt es Schokotafeln mit jamaikanischem Pfeffer oder kleine Entchen aus Schokolade.

www.xocoa-bcn.com

Schokoladenmuseum

Immer einen Besuch wert ist das Schokoladenmuseum in Barcelona. Im Stadtteil La Ribera gelegen, zeigt das Museum filigrane Schoko-Skulpturen und erzählt Historisches und Kurioses zum Thema Schokolade.

www.pastisseria.cat

La Catedral

Die mittelalterliche Kathedrale liegt im Herzen von Barcelona und ist für Besucher zugänglich. Die gotische Kirche wurde von 1298 bis 1460 erbaut, wobei die Fassade erst später hinzugefügt wurde. Tipp: In lauen Sommernächten tanzen die Barceloner auf dem Platz vor der Kathedrale den Sardana, ihren traditionellen Tanz.

Casa Milà

Die Casa Milà wurde vom Künstler und Architekten Antoni Gaudí entworfen. Sie ist auch als “La Pedrera”, der Steinbruch, bekannt und kann besichtigt werden. Im Sommer finden auf dem Dach häufig Konzerte statt

www.lapedreraeducacio.org

Museum für Katalanische Kunst

Auf dem Montjuïc, dem Hausberg von Barcelona thront das Museu Nacional d'Art de Catalunya. In dem prächtigen, neobarocken Palast können Besucher katalanische Kunstwerke von der Gegenwart bis heute bewundern. Außerdem haben Sie vom Montjuïc einen tollen Blick über Barcelona.

www.mnac.cat

Mercat del Boqueria

Kein Gourmet darf in Barcelona die große Markthalle direkt neben den Ramblas verpassen. Das Angebot auf dem Mercat del Boqueria reicht von Schweinsköpfen über lebende Hummer bis zu delikaten Walderdbeeren. Der Marktbesuch ist ein Erlebnis, das alle Sinne anregt.

Kolumbus-Säule und Port Vell

Der Entdecker Kolumbus schaut von seiner 60 Meter hohen Säule auf den Port Vell hinunter. Der alte Hafen von Barcelona ist mit seinen Segelschiffen, Yachten und Fähren ein Anziehungspunkt für Gäste und Barceloner gleichermaßen. Weitere Attraktionen am Port Vell sind ein Einkaufszentrum und das große Aquarium.

Taverna el Glop

Die Taverna el Glop liegt im nördlichen Stadtteil Gràcia: ein Viertel, das sich seinen authentischen Charakter bewahrt hat. Und neben gemütlichen Restaurants, auch lebenslustige Bars zu bieten hat. In der Taverna el Glop können Sie übrigens bodenständige, katalanische Küche genießen.

www.tavernaelglop.com

Parc Güell in Barcelona

Nördlich des Stadtteils Gràcia liegt der Parc Güell, der größtenteils von Gaudì kreiert wurde. Hier beeindrucken fantasievolle Figuren und bunte Bänke die Besucher. Tipp: Besuchen Sie den Park möglichst früh, da er schnell von Menschenmassen überflutet wird.

Tapaç 24

Molekulare Küche für Anfänger kreiert Carles Abellán im Tapaç 24. Der Schüler von Ferran Adrià bereitet im Stadtviertel La Ribera Tapas im Luxusformat zu. Im Sommer können Gourmets auch draußen schlemmen.

www.tapac24.com

Placa Reial

Die Placa Reial liegt im Herzen von Barcelona und eignet sich für eine kleine Rast bei einer Shoppingtour durch die Altstadt. Die Cafés und Bars, die den Platz säumen, erwachen nachts zum Leben.

Hotel Husa Oriente

Das Hotel Oriente ist ein altes Grandhotel direkt an den Ramblas. Hier residierten früher Prominente wie Maria Callas und George Orwell. Heute verfügt das 3-Sterne-Haus zwar nicht mehr über diesen Standard, hat aber seinen Charme bewahrt und liegt in einem erschwinglichen Preissegment.

www.husa.com