Lachsfilet

Lachs ist ein beliebter Speisefisch der besonders gerne in schmalen Filets serviert wird. Gedünstet, gebraten und gebacken überrascht das Lachsfilet mit einer zarten Konsistenz und einem feinen Aroma. So zergeht der Fisch auf der Zunge!

Genuss pur: Frischer Lachs

Lachsfilet
Ein frisches Lachsfilet passt hervorragend zu jungem Gemüse

Die festen Filets des Lachses können hervorragend in Tranchen geschnitten und so als Filet weiterverarbeitet werden. Garen können Sie das Lachsfilet auf vielfältige Weise. Ob im Dampf gegart, kurzgebraten in der Pfanne oder im eigenen Sud geschmort, hier sind diesem schmackhaften Fisch keine Grenzen gesetzt. Hauptssache er bleibt schön saftig! Besonders gut schmeckt ein frisches Lachsfilet zu frischem und jungem Gemüse wie Kartoffeln, Salat, Bohnen oder Erbsen. Lachsfilet ist in vielen Küchen Zuhause: mit Ingwer, Chili oder Meerrettich können Sie Ihrem Lachsfilet eine asiatische Note geben. Mit frischen Kräutern kann der Lachs mediterran aufgetischt werden. Auch nicht verkehrt: Unter eine knusprigen Haube! Am frischsten bekommen Sie ihre Fischfilets beim Fischhändler, wenn dieser die Filets frisch vom Fisch filetiert. Wenn Sie einen ganzen Lachs kaufen, dann erfahren Sie hier, wie Sie ihn erfolgreich filetieren können: Lachs filetieren.

Sie erkennen einen frischen Lachs an den glasigen, tiefschwarzen Augen, roten Kiemen mit runden Konturen und einem frischem Geruch. Riecht der Lachs bereits nach Fisch anstatt Meer, sollte Sie lieber auf frischere Ware zurückgreifen. Denn nur so wird ihr Lach zum Genuss!

MSC: Siegel für den Lachs

Alaska Seelachs, Alaska Wildlachs und der herkömmliche Seelachs gehören zu den Fischarten von denen Produkte mit Marine Stewardship Council Siegel (MSC-Siegel) angeboten werden. Das MSC-Siegel fördert den nachhaltigen Fischfang und dient dem Verbraucher zur Orientierung beim Fischkauf. Das Siegel steht für Fisch aus umweltverträglich und verantwortungsbewusst Fischereibetrieben. Im Mittelpunkt steht auch die Rückverfolgbarkeit der Fischprodukte vom Fischereibetrieb über die Weiterverarbeitung und den Händler. Das Logo gilt nur für den Wildfang. Gezüchtete Fische können folglich nicht mit dem MSC-Siegel ausgezeichnet werden.