Im Supermarkt: Kennzeichnung verpackter Ware

Auf Lebensmittelpackungen lassen sich hilfreiche und wichtige Informationen ablesen. Manchmal steht da jedoch viel Kleingedrucktes. Wir erläutern kurz und knapp, worüber die Verpackung von Lebensmitteln Aufschluss gibt.
Was muss drauf stehen?
Die Lebensmittelkennzeichnungsverordnung legt fest, welche Informationen auf der Verpackung von Lebensmitteln stehen müssen, wenn diese dem Verbraucher zur Selbstbedienung zur Verfügung steht. Hier finden Sie die Angaben, die auf keiner Packung fehlen dürfen.
Was kann drauf stehen?
Einige Angaben machen die Hersteller freiwillig, um besondere Vorzüge ihres Produktes hervorzuheben. Meistens führt dies dazu, dass weitere Angaben auf dem Lebensmittel gemacht werden müssen, damit Sie als Verbraucher seine Eigenschaften besser bewerten können.
Informationen für Allergiker
Besonders für Menschen mit Allergien oder Unverträglichkeiten ist es wichtig, dass bestimmte Stoffe auf der Verpackung angegeben werden, wenn sie im Lebensmittel enthalten sind.
Die E-Nummern in Lebensmitteln
Schon sehr lange färben, aromatisieren und konservieren die Menschen ihre Lebensmittel. Es sind also keine Erfindungen unserer Zeit und dennoch genau das, was sich teilweise hinter den Zusatzstoffen verbirgt. Hier stellen wir Ihnen die wichtigsten Gruppen der Zusatzstoffe vor.
Was bedeutet eigentlich...?
In einem Anhang der Health-Claims-Verordnung werden verschiedene Begriffe definiert, die von Herstellern gern auf die Verpackung gedruckt werden. Hier erfahren Sie zum Beispiel den Unterschied zwischen "zuckerarm", "zuckerfrei" und "ohne Zuckerzusatz".