Baby Back Ribs vom Smoker von Marc Balduan

Baby Back Ribs sind ohnehin schon zart. Im Smoker geräuchert und mit selbstgemachtem Barbecue-Rub eingerieben, werden sie richtig würzig und butterweich.

Rezept für Baby Back Ribs von Marc Balduan

Rezept-Steckbrief

  • für 4 Portionen
  • ideales BBQ-Fingerfood
  • das Besondere an diesem Rezept: die Rippchen garen bei niedrigen Temperaturen
  • PLUS: Rezept für eine Barbecuesauce

Zutaten für die Baby Back Ribs

Das Highlight des Rezepts: die Baby Back Ribs vom Schwein (auch Leiterchen oder Kotelett-Rippchen genannt). Sie sind kleiner, zarter, kürzer und fleischiger als etwa Spare Ribs. Zudem wird für die Zubereitung etwas Rapsöl benötigt, damit die Trockenmarinade aus Meersalz, Rohrzucker, Paprikapulver, Chilipulver, Senfmehl, schwarzem Pfeffer, Zwiebel- und Knoblauchgranulat gut am Fleisch haftet.

Zubereitung der Baby Back Ribs

Zubereitung der Trockenmarinade (Rub): Je 2 EL Senfmehl, Rohrzucker, geräucherte Paprika (auch Chipotte genannt), Meersalz, Chilipulver, schwarzem Pfeffer aus der Mühle, Zwiebel- und Knoblauchgranulat in einen Mörser geben. Alle Gewürze gründlich miteinander vermahlen.

Zubereitung der Rippchen: Die Silberhaut der Baby Back Ribs mit Hilfe eines Löffels entfernen, da sie die Marinade nicht durchlassen und später wie Papyrus schmecken würde. Dafür mit dem Löffelstiel am Knochen leicht die Haut lockern, bis ein Finger hineinpasst. Die Silberhaut dann per Hand abziehen. Die Baby Back Ribs mit etwas Rapsöl und viel Rub marinieren.

Nach dem Marinieren, die Rippchen für drei Stunden in den Kühlschrank legen. Eine halbe Stunde vor dem Grillen wieder heraus nehmen. Räucher-Chips 20 Minuten in Wasser einlegen. Den Smoker auf 110-120 Grad vorheizen.

Die Rippchen auf den Rost legen und Räucher-Chips auf die glühende Kohle geben. Die Baby Back Ribs für 3,5 bis 4 Stunden im Rauch garen lassen und 15 Minuten vor Ende der Garzeit einmal mit Barbecuesauce bestreichen. So erhalten die Baby Back Ribs noch mehr Geschmack und einen schönen Glanz.

Zutaten für die Barbecuesauce

Die Barbecuesauce besteht aus Apfelsaft, Apfelessig und Ketchup und erhält somit eine fruchtig-herbe Note.

Zubereitung der Barbecuesauce

Apfelsaft, Apfelessig und Ketchup kurz gemeinsam aufkochen. Wieder abkühlen lassen und etwas vom selbstgemachten Rub unterrühren.

Marcs Grilltipps

  • zum Entfernen der Silberhaut mit dem Stiel eines Esslöffel am Rippenknochen entlang unter die Silberhaut fahren, diese dann mit den Fingern hoch- und abziehen
  • stets am Anfang der Garzeit räuchern, da die Fleischfasern dann noch geöffnet sind
  • die Rippchen sind fertig, wenn sie beim seitlichen Hochheben von selbst einreißen
  • passende Beilagen sind Ofen- oder Grillkartoffeln sowie frischer Salat
  • Rippchen am besten mit den Händen essen

Zum Rezept

Rezept für Baby Back Ribs von Marc Balduan
10 Min. plus Garzeit 4 Stunden plus 3:30 Stunden Ruhezeit