Ausstellung im Schweizer Napoleonmusem

Die Ausstellung „ Zu Tisch –À Table! Köstlichkeiten aus fürstlichen Küchen und Kellern“ im Napoleonmuseum Thurgau Schloss und Park Arenenberg widmet sich vom 10. April bis 10. Oktober 2010 der höfischen Kultur des Essens und Trinkens zwischen 1800 und 1900.
Zu Tisch, Ausstellung
Zu Tisch mit den Bonapartes

Im Mittelpunkt der Ausstellung im Elternhaus Napoleons III. steht dabei ein Menü aus dem Jahre 1805, das exklusiv für Napoleon I. und seine Frau Kaiserin Josephine zusammengestellt wurde. Die Gänge des Menüs, zum Beispiel Königinnen-Eintopf, grüne Austern aus Ostende oder Reis nach Kaiserinnen, werden im Rahmen der Ausstellung Raum für Raum mit zeitgenössischen Rezepten und dazu passenden Weinen vorgestellt. Dabei spricht die Ausstellung durchweg alle Sinne an: Mittels Duftfläschchen können Weinaromen erschnuppert werden, historische Weinflaschen dürfen in die Hand genommen werden und natürlich auch die eine oder andere Köstlichkeit probiert werden.

Auch die Tischkultur des französischen Kaiserreichs kommt in der Ausstellung nicht zu kurz: Feines Geschirr und kostbares Porzellan gehören ebenso zu den Exponaten wie aus heutiger Sicht kurios anmutende Tisch- und Küchenutensilien. Über Fotos, Bilder und Hörstationen kann der Besucher außerdem kulinarische Ausflüge zu anderen europäischen Höfen und deren Kochkultur unternehmen.

Informationen:

Napoleonmuseum Thurgau Schloss & Park Arenenberg, CH-8268 Salenstein

Tel. +41 (0)71 663 32 60, Fax +41 (0)71 663 32 61,

napoleonmuseum@tg.ch, www.napoleonmuseum.tg.ch, www.napoleonpark.ch

Öffnungszeiten:

Dienstag - Sonntag: 10 - 17 Uhr, Kassenschluss: 16.30 Uhr

Während der Ausstellung (11. April - 10. Oktober 2010)

Montag 13 - 17 Uhr

Dienstag bis Sonntag 10 - Uhr, Kassenschluss: 16.30 Uhr