Die Frischfisch-Connection

Der Weg zwischen Küste und Edel-Restaurant ist meistens ziemlich weit. Dass Gourmets auf der ganzen Welt ihren Fisch frisch genießen können, verdanken sie einem ausgeklügelten logistischen System.

Eigentlich lebt der Zackenbarsch in der Karibik. Bis er als „Zaubereien vom Zackenbarsch“ auf dem Teller eines Feinschmeckers gelangt, hat er schon mehr als 8.000 km hinter sich gebracht - und das innerhalb kürzester Zeit. Dahinter steckt die „Frischfisch-Connection“. Dieses weltumspannende Netz befördert täglich frischen Fisch von Kontinent zu Kontinent, sei es kanadischer Hummer oder Rotbarben aus dem Oman. Heiko Frisch, Chef des größten deutschen Edelfischvermarkters, berichtet in Ulrike Gehrings Reportage von höchstem Leistungsdruck und Stress wie an der Börse - und von gelegentlichen Kontrollbesuchen bei Partnerfischereien auf der ganzen Welt.

"Die Frischfisch-Connection"

Montag, 01.03.2010, 20:15 auf 3sat