Das stärkste Bier der Welt

Zwei Brauereien tragen schon seit Jahren einen interessanten Kampf aus: Wer braut das stärkste Bier der Welt? Momentan die Nase vorn hat die Brauerei BrewDog in Schottland: „Sink the Bismarck“ hat stolze 41%.
Das stärkste Bier der Welt
Sink the Bismarck

Bisher das stärkste Bier der Welt mit 40% war der Schorschbock der Brauerei Schorschbräu. Erst im Dezember 2009 hatten die Franken ihr stärkstes Bier vorgestellt. Lange haben sich die Schotten also nicht Zeit gelassen, den Titel wieder zu sich zu holen. Der Name „Sink the Bismarck“ ist übrigens ein kleiner Seitenhieb nach Franken: Er bezieht sich auf den Kriegsfilm „Die letzte Schlacht der Bismarck“, in dem die britische Marine das gleichnamige deutsche Schlachtschiff jagt und letztendlich versenkt.

Bisher können Bierliebhaber das stärkste Bier der Welt für 40 Pfund die 330ml-Flasche nur im Internet bestellen. Zur Flasche dazu liefert BrewDog einen stilechten Flaschenverschluss, damit das Bier nicht auf einmal getrunken werden muss. Versehen ist es außerdem mit einem gut gemeinten Hinweis: „This is an extremely strong beer, it should be enjoyed in small servings and with an air of aristocratic nonchalance. In exactly the same manner that you would enjoy a fine whisky, a Frank Zappa album or a visit from a friendly yet anxious ghost.“

Beide Brauereien, sowohl die Schotten von BrewDog als auch die Franken von Schorschbräu, bedienen sich übrigens der Eisbock-Methode. Dabei wird dem Bier Wasser entzogen, indem man es gefriert und das Eis entfernt. Das letzte stärkste Bier der Schotten trug deshalb den schönen Namen "Tactical Nuclear Penguin".